Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Kaymer greift wieder an: Erst Hilversum, dann Chicago

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaymer greift wieder an: Erst Hilversum, dann Chicago

05.09.2012, 10:06 Uhr | dpa

Kaymer greift wieder an: Erst Hilversum, dann Chicago. Martin Kaymer hat seine Route auf dem Weg zum Ryder Cup 2012 akribisch vorbereitet.

Martin Kaymer hat seine Route auf dem Weg zum Ryder Cup 2012 akribisch vorbereitet. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Von Hilversum via Turin nach Chicago: Martin Kaymers Reiseroute auf dem Weg zum Ryder Cup 2012 ist präzise ausgearbeitet. Deutschlands bester Golfspieler überlässt nichts dem Zufall.

So ist der Ort für seine Rückkehr auf die Europa Tour nach fast vierwöchiger Turnierpause ganz bewusst gewählt. Die KLM Open in Hilversum waren schon 2010 ein gutes Omen für den 27-jährigen Düsseldorfer. Vor zwei Jahren gewann er das Turnier in den Niederlanden und triumphierte drei Wochen später in Wales mit Europas Ryder-Cup-Team über die USA.

2012 geht Kaymer den gleichen Weg. Exakt drei Wochen nach dem Turnier in Holland kämpft er mit seinen europäischen Ryder-Cup-Kollegen im Medinah Country Club gegen die US-Stars um Tiger Woods und Co. Doch zuerst will die ehemalige Nummer eins der Welt ab Donnerstag im Hilversumsche Golf Club die verlorene Sicherheit in seinem Spiel wiederfinden. "Ich möchte dort wieder gutes Golf spielen, mal schauen zu welchem Ergebnis es dann reicht", sagte Kaymer der Nachrichtenagentur dpa. Zwischen dem Turnier in den Niederlanden und dem Golf-Spektakel in der Nähe von Chicago wird er noch bei den Italian Open in Turin an den Start gehen.

In Hilversum bekommt der Rheinländer Unterstützung aus der Heimat. "Das Turnier liegt direkt vor meiner Haustür. Ich habe dort 2010 gewonnen und fühle mich dort sehr wohl", sagte Kaymer. Vor allem freut er sich auf seine Familie und Freunde, die bei dem Turnier auf einen Sprung vorbeikommen wollen. Harmonie ist wichtig für Kaymer, um erfolgreich Golfspielen zu können.

In dieser Saison glänzte der Major-Sieger von 2010 bislang nicht mit guten Resultaten. Kein einziger Turniersieg, der Abstieg in der Weltrangliste auf Rang 29 und kleinere Schwungprobleme machten Kaymer das Leben auf dem Golfplatz schwer. Nach der für ihn enttäuschend verlaufenden PGA Championship in Kiawah Islands nahm er sich Anfang August eine Auszeit und musste damit auch um seine zweite Ryder-Cup-Teilnahme bangen. Am Ende ging's gut.

"Die Pause war in meinem Turnierkalender 2012 fest eingeplant. Ich habe mich auch wegen der Ryder-Cup-Quali nicht von meinem Plan abhalten lassen", sagte Kaymer. Er zog sich in seine US-Wahlheimat Scottsdale in Arizona zurück und arbeitete mit seinem langjährigen Coach Günter Kessler intensiv an seiner Technik. "Ich hoffe, auch dieses Mal wieder einen kleinen Schritt nach vorne gemacht zu haben" In Hilversum will Kaymer das beweisen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal