Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Snedeker und Rose führen in Atlanta vor Schlussrunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Snedeker, McIlroy und Woods jagen Zehn-Millionen-Jackpot

23.09.2012, 08:11 Uhr | dpa

Snedeker und Rose führen in Atlanta vor Schlussrunde. Brandt Snedeker liegt bei der Tour Championship in Atlanta vor der Schlussrunde an der Spitze.

Brandt Snedeker liegt bei der Tour Championship in Atlanta vor der Schlussrunde an der Spitze. (Quelle: dpa)

Atlanta (dpa) - Spannender Kampf um den Zehn-Millionen-Dollar-Jackpot in Atlanta: US-Profi Brandt Snedeker, Rory McIlroy und Tiger Woods hatten es vor der Schlussrunde der Tour Championship in der Hand, sich mit dem Turniersieg auch den gigantischen Bonus des FedExCups zu sichern.

Alle anderen 28 Spieler müssen auf einen Ausrutscher des Trios hoffen. Snedeker und der Engländer Justin Rose gehen als Spitzenreiter auf die Schlussrunde bei der Tour Championship in Atlanta. Das Duo führt das Klassement auf dem Par-70-Kurs des East Lake Golf Clubs nach dem dritten Tag mit jeweils 202 Schlägen an. Rose hat trotz seiner Spitzenposition nur noch theoretische Chancen auf den Jackpot, da er nur als 24. von 30 Spielern ins Finale des FedExCups gestartet war. Die 1,44 Millionen Dollar für den Turniersieg hat der Ryder-Cup-Spieler aber weiterhin im Visier.

Dagegen lauern die Topstars McIlroy und Woods weiter auf ihre Jackpot-Chance. Der Weltranglisten-Erste aus Nordirland liegt mit 205 Schlägen auf dem geteilten vierten Platz. Woods (206) verbesserte sich mit einer 67er Runde auf geteilten siebten Rang. "Das wird einer der aufregendsten Sonntage des Jahres", versprach der 23-jährige McIlroy.

Der 14-malige Major-Sieger Woods, der den Millionen-Jackpot bereits 2007 und 2009 in Atlanta einstreichen konnte, verschwendet nicht viele Gedanken an das große Geld. "Ich spiele, um zu gewinnen. All das ganze Geld und die Auszeichnungen kommen mit Turniersiegen einher", sagte der 36-jährige Superstar, der in seiner Karriere schon mehr als 100 Millionen Dollar Preisgeld kassiert hat.

Snedeker präsentierte sich eine Woche vor den Ryder Cup in hervorragender Form und spielte mit einer 64 die beste Runde des Tages. "Ich habe heute eine meiner besten Runden in diesem Jahr gespielt", sagte der 32-Jährige. "Das Wichtigste wird es sein, am Sonntag geduldig zu bleiben. Der Platz frisst die Spieler auf, die keine Geduld haben." Snedeker ist einer von vier US-Spielern, die von Kapitän Davis Love III eine Wildcard für den Kontinentalvergleich gegen Europa erhalten haben.

Die Tour Championship ist für alle zwölf Ryder-Cup-Spieler der USA die Generalprobe für das Spektakel in Medinah/Illinois. In Atlanta sind auch fünf Spieler aus dem Europa-Team am Start: McIlroy, Rose, der Spanier Sergio Garcia sowie die beiden Engländer Luke Donald und Lee Westwood und Justin Rose. Deutschlands Ryder-Cup-Star Martin Kaymer hatte nicht am FedExCup teilgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal