Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Deutsche Golfer in Südafrika im Mittelfeld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Golfer in Südafrika im Mittelfeld

08.12.2012, 16:18 Uhr | dpa

Durban (dpa) - Golf-Amateur Dominik Foos ist auf seinem Ausflug in die European Tour in Südafrika mit einer guten 64er Runde gestartet.

Nach zwei komplett verregneten Tagen reduzierten die Veranstalter der Nelson Mandela Championship im Royal Durban Golfclub das erste Turnier der Tour 2013 auf zwei Runden. In Führung liegt der Südafrikaner Tim Clark mit hervorragenden 60 Schlägen - fünf unter dem Platzstandard von 65. Wegen des Wetters wurden einige Spielbahnen verkürzt.

Moritz Lampert mit einer Par-Runde und Maximilian Kiefer mit 62 Schlägen kamen gut in ihr erstes Turnier als Profis. Beide deutsche Hoffnungen hatten sich erstmals für die Europa-Tour qualifiziert und werden neben Martin Kaymer und Marcel Siem um Meriten auf dem Kontinent spielen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal