Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

DGV denkt wieder an Ryder-Cup-Bewerbung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DGV denkt wieder an Ryder-Cup-Bewerbung

27.02.2013, 17:36 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Der Deutsche Golf Verband (DGV) denkt nach der gescheiterten Kampagne 2011 wieder über eine Bewerbung für die Austragung des Ryder Cups zwischen Europa und den USA nach, kündigte Verbandspräsident Hans Joachim Nothelfer bei einer Sitzung des Bundestags-Sportausschusses in Berlin an.

Deutschland war 2011 bei der Bewerbung um den Cup 2018 Frankreich unterlegen. Das wichtigste Team-Turnier im Golf findet alle zwei Jahre statt, abwechselnd in den USA und in Europa. Der Wettkampf in Frankreich wird erst der zweite in der Historie auf dem Festland sein - bis auf 1997 (Spanien) waren immer die britischen Inseln Gastgeber in Europa.

"Wir würden uns erneut um den Ryder Cup bewerben, falls er wieder auf den Kontinent gegeben wird", sagte Nothelfer in Berlin. Bei dem Versuch, das Turnier 2018 nach Deutschland zu holen, waren die Organisatoren auch deshalb unterlegen, weil sie kaum Unterstützung und keine finanziellen Hilfen aus der Politik erhalten hatten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal