Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Tiger Woods erobert mit 77. PGA-Titel den Golf-Thron zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tiger Woods erobert mit 77. PGA-Titel den Golf-Thron zurück

26.03.2013, 07:56 Uhr | dpa

Tiger Woods erobert mit 77. PGA-Titel den Golf-Thron zurück. Tiger Woods hat sich wieder an die Spitze der Golf-Weltrangliste gesetzt.

Tiger Woods hat sich wieder an die Spitze der Golf-Weltrangliste gesetzt. (Quelle: dpa)

Orlando (dpa) - Tiger Woods ist nach 125 Wochen wieder die Nummer eins der Golf-Welt. Der 37 Jahre alte US-Superstar gewann am Montag zum achten Mal das Arnold Palmer Invitational in Florida und wird mit seinem 77. Triumph auf der PGA-Tour den Nordiren Rory McIlroy in der am Dienstag erscheinenden Weltrangliste an der Spitze ablösen. "Es ist ein Nebeneffekt von harter Arbeit, Geduld und der Fähigkeit, wieder Turniere zu gewinnen", sagte Woods, der zuletzt Ende Oktober 2010 die Spitzenposition innehatte.

Zudem stellte der 14-malige Major-Sieger bei der mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Orlando den Rekord des 2002 gestorbenen Sam Snead ein, der ebenfalls ein Turnier auf der US-Tour achtmal gewinnen konnte. "Ich spiele hier einfach gut", stellte der Titelverteidiger direkt nach seiner Schlussrunde auf dem anspruchsvollen Par-72-Kurs im Bay Hill Club & Lodge nüchtern fest.

Die neue und alte Nummer eins wurde am 18. Grün von der US-Golf-Legende und Turnierveranstalter Arnold Palmer in Empfang genommen. "Es ist ein Wunder", sagte Palmer zum achten Triumph seines Freundes. "Ich hätte nicht gedacht, dass einer diesen Rekord einstellt."

Der Sieg des Kaliforniers geriet auf der Schlussrunde nie in Gefahr. Mit zwei Schlägen Vorsprung war der neue Freund von US-Skistar Lindsey Vonn an den Start gegangen. Souverän spielte er die Löcher zu Ende und gewann das Einladungsturnier mit 275 Schlägen vor dem Engländer Justin Rose (277). Vonn gratulierte ihrer neuen Liebe umgehend via Twitter: "Number 1 !!!!!!!!!!!!!"

Woods kassierte für seinen bereits dritten Sieg im Jahr 2013 auf der US-Tour 1,080 Millionen Dollar. Zuvor hatte der US-Star bereits das PGA-Turnier im kalifornischen La Jolla sowie die World Golf Championships in Doral dominiert. Insgesamt hat Woods jetzt 77 Siege auf der US-Tour auf seinem Konto - nur Snead hat mit 82 noch mehr Turniere gewonnen als der 37-Jährige.

In dieser Form ist Woods der Top-Favorit auf den Titel beim traditionsreichen Masters. Das erste Major-Turnier des Jahres findet vom 11. bis 14. April im Augusta National Golf Club statt. Dort will der 14-malige Major-Sieger den Angriff auf den Rekord von Jack Nicklaus fortsetzen: Der "Golden Bear" konnte in seiner aktiven Zeit 18 Majors gewinnen.

Ein heftiges Unwetter über Orlando hatte am Sonntag Woods' Rückkehr auf den Golf-Thron verzögert. Wegen Gewitter, heftigen Regenfällen und Sturmböen war die vierte Runde abgebrochen und auf Montag verschoben worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal