Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Rückschlag für Kaymer - Woods mit Rückenschmerzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Rückschlag für Kaymer - Woods mit Rückenschmerzen

25.08.2013, 20:50 Uhr | dpa

Rückschlag für Kaymer - Woods mit Rückenschmerzen. In der dritten Runde gelingt Martin Kaymer nicht viel.

In der dritten Runde gelingt Martin Kaymer nicht viel. (Quelle: dpa)

Jersey City (dpa) - Kein Turnier ohne einen Tages-Ausreißer: Golfprofi Martin Kaymer hat am dritten Tag des Auftaktes zum FedExCup einen Rückschlag hinnehmen müssen und ihn im Finaldurchgang auch nicht ausbügeln können.

Der 28-Jährige spielte am Samstag in Jersey City nur eine indiskutable 75er Runde, eine 72 und rutschte mit einem Gesamtergebnis von 285 Schlägen (68+70+75+72) vorerst auf den geteilten 51. Platz ab. Das sollte aber reichen für das zweite FedExCup-Turnier in der kommenden Woche in Boston.

Als der beste deutsche Golfprofi fertig war, schlugen die Besten erst ab. Als Führende gingen bei dem mit acht Millionen Dollar dotierten Turnier in der Nähe von New York die Amerikaner Matt Kuchar (66+65+70) und Gary Woodland (69+64+68) mit je 201 Schlägen auf den Kurs in dem edlen Privatclub. US-Rivale Tiger Woods lag trotz Rückenschmerzen als Vierter mit 205 (67+69+69) Schlägen in Lauerstellung. "Es fängt jeden Tag richtig gut an, aber dann wird es immer schlimmer", sagte Woods zu seinen Problemen an der Wirbelsäule, die er sich in einem zu weichen Hotelbett zugezogen haben will. "Hoffentlich wird es besser. Ich werde kämpfen und gucken, ob ich das Turnier gewinnen kann", ergänzte der Weltranglistenerste aus Kalifornien.

Kaymer erwischte auf dem edlen Privatplatz Liberty National Golf Course vor der Skyline von Manhattan am Samstag einen richtig schlechten Start: Nach drei Bogeys auf den Löchern eins bis drei leistete er sich ein Triple-Bogey auf der fünften Bahn. Auf dem Par vier musste er zwei Strafschläge hinnehmen. Mit zwei Birdies hielt er den Schaden noch in Grenzen, verschlechterte sich aber um 27 Plätze. Zum Abschluss gelangen ihm vier Birdies bei fünf Bogeys.

Die Veranstaltung am linken Ufer des Hudson River war der Auftakt der vier Playoff-Turniere, an deren Ende der Sieger zehn Millionen Dollar kassiert. Nach der Veranstaltung in Jersey City geht es für die besten 100 des Rankings in Boston weiter. Für die dritte Station in Lake Forest im US-Bundesstaat Illinois qualifizieren sich nur noch 70 Spieler, ehe zum Abschluss die Top 30 bei der Tour Championship in Atlanta vom 19. bis 22. September um den FedExCup spielen. Kaymer hatte sich in der Gesamtwertung nach Abschluss der vier Runden von Rang 103 auf Platz 93 verbessert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal