Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Holmes siegt bei Masters-Generalprobe - Cejka Elfter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Holmes siegt bei Masters-Generalprobe - Cejka Elfter

06.04.2015, 08:22 Uhr | dpa

Golf: Holmes siegt bei Masters-Generalprobe - Cejka Elfter. J.

J.B. Holmes hat sich den Titel bei der Houston Open gesichert. Foto: Erik S. Lesser. (Quelle: dpa)

Houston (dpa) - Golfprofi J.B. Holmes hat die Generalprobe für das Masters in Augusta gewonnen. Der 32-Jährige aus den USA setzte sich bei der Houston Open im Stechen am zweiten Extraloch gegen seine Landsleute Johnson Wagner und Jordan Spieth durch.

Der Deutsche Alex Cejka beendete das mit 6,6 Millionen Dollar dotiert Turnier in Humble mit 278 Schlägen auf einem starken elften Rang. Allerdings verspielte der 44-Jährige mit drei Schlagverlusten auf den beiden letzten Löchern eine Top-5-Platzierung. US-Open-Sieger Martin Kaymer war vor dem am Donnerstag beginnenden Masters nach zwei Runden am Cut gescheitert.

"Ich habe heute nicht damit gerecht zu gewinnen, aber das ist schon eine nette Überraschung", sagte Holmes, der mit sechs Schlägen Rückstand auf Amerikas Golf-Hoffnung Spieth in die Schlussrunde gestartet war. Mit einer brillanten 64er Runde und insgesamt 272 Schlägen setzte sich Holmes vorübergehend alleine an die Spitze. Wagner und Spieth kämpften sich auf der Schlussbahn aber noch in das Stechen. Dort reichte Holmes am zweiten Extraloch ein Par, um seinen vierten Sieg auf der PGA-Tour perfekt zu machen und die knapp 1,2 Millionen Dollar Preisgeld einzustreichen. Noch vor vier Jahren wäre die Golf-Karriere des Profis aus Kentucky beinahe vorbei gewesen: 2011 hatte sich Holmes zwei Gehirnoperationen unterziehen müssen.

Einer der Top-Favoriten auf den Titel bei dem traditionsreichen Masters im Augusta National Club ist aber Spieth. Bei seinen letzten drei Starts auf der PGA-Tour holte der erst 21-jährige Texaner einen Sieg und wurde zweimal Zweiter. "Ich bin bestens vorbereitet", sagte Spieth, der im vergangenen Jahr bei seinem Masters-Debüt gleich den zweiten Platz hinter Champion Bubba Watson belegte. "Ich fühle mich mehr und mehr wohl, auch unter Druck. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für Augusta. Und da hast du wahrscheinlich den größten Druck überhaupt."

Vor dem ersten Major-Turnier des Jahres dreht sich in den USA aber alles um die Rückkehr von Superstar Tiger Woods. Bereits am Freitag hatte der 39-Jährige via Twitter sein Comeback an der Magnolia Lane angekündigt. Rücken- und Schlagprobleme zwangen den 14-maligen Major-Sieger zu einer wochenlangen Pause. In der Zwischenzeit rutschte der US-Star zum ersten Mal seit fast zwei Jahrzehnten in der Weltrangliste aus den Top 100. "Ich habe sehr viel an meinem Spiel gearbeitet und freue mich auf den Wettkampf", sagte er. Vor genau zehn Jahren gewann Woods den letzten seiner vier Masters-Titel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal