Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Wissenswertes rund um die 115. US Open im Golf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Wissenswertes rund um die 115. US Open im Golf

17.06.2015, 05:42 Uhr | dpa

Golf: Wissenswertes rund um die 115. US Open im Golf. Selbstverständlich gibt es bei den US Open auch die entsprechenden Schutzhüllen fürs Smartphone.

Selbstverständlich gibt es bei den US Open auch die entsprechenden Schutzhüllen fürs Smartphone. Foto: Erik S. Lesser. (Quelle: dpa)

Seattle (dpa) - Die 115. US Open im Chambers Bay Golf Club sind das zweite der vier Major-Turniere der Golf-Saison.

Ein Überblick über wichtige und interessante Fakten zu der Traditionsveranstaltung:

DIE TURNIER-GESCHICHTE

Die US Open sind nach der British Open das zweitälteste Major-Turnier im Golf. Bereits 1895 wurden die offenen Meisterschaften der USA in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island ausgespielt. Den Premierensieg auf dem Neun-Loch-Platz sicherte sich der Engländer Horace Rawlins. Die US Open finden, anders als das Masters in Augusta, jedes Jahr auf einem anderen Golfplatz statt. Willie Anderson, Bobby Jones, Ben Hogan sowie Jack Nicklaus konnten das Turnier gleich viermal gewinnen. Tiger Woods triumphierte dreimal bei den US Open.

DER PLATZ

Die US Open werden zum ersten Mal im Chambers Bay Golf Club ausgespielt. Der Golfplatz wurde erst 2007 eröffnet und liegt rund 50 Kilometer südlich der Stadt Seattle im US-Bundesstaat Washington am Puget Sound. Für die Spieler wird der Links-Kurs mit seinen welligen Fairways, riesigen Sandbunkern und dem dichten Dünengras eine echte Herausforderung. Auch Hobbygolfer dürfen auf dem spektakulären Platz spielen: In der Hauptsaison kostet eine 18-Loch-Runde 299 Dollar.

DER TITELVERTEIDIGER

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer gewann im vergangenen Jahr eindrucksvoll die US Open in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina. Der 30-Jährige siegte im Pinehurst Resort and Country Club mit 271 Schlägen souverän vor den US-Profis Erik Compton und Rickie Fowler (beide 279).

DIE FAVORITEN

Einen klaren Favoriten auf den US-Open-Titel gibt es nicht. Viele Namen werden gehandelt, wenn es um den möglichen Sieger geht: Der Weltranglistenerste Rory McIlroy (Nordirland), Masters-Sieger Jordan Spieth (USA), Rickie Fowler (USA), Justin Rose (England) oder US-Routinier Jim Furyk. Auch US-Superstar Tiger Woods ist im Chambers Bay Golf Club am Start und würde gerne seinen 15. Major-Titel perfekt machen. Allerdings läuft der 39-Jährige nach den vielen Verletzungspausen seiner Form weiter hinterher.

DIE DEUTSCHEN

Martin Kaymer will seinen Titel verteidigen und schlägt am Donnerstag um 8.28 Uhr Ortszeit (17.28 Uhr MESZ) zum achten Mal bei einer US Open ab. Die Ergebnisse der aktuellen Saison sprechen aber nicht unbedingt für Kaymer. In Marcel Siem (7.55 Uhr/16.55 Uhr MESZ) und Stephan Jäger (7.22 Uhr/16.22 Uhr MESZ) sind zwei weitere deutsche Golfer am Start. Für den Ratinger Siem ist es die vierte US-Open-Teilnahme. Im vergangenen Jahr belegte er einen starken geteilten zwölften Platz. Für Jäger, der in den USA lebt, ist es der erste Start bei einem Major-Turnier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal