Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

PGA streicht "Grand Slam of Golf" für dieses Jahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PGA streicht "Grand Slam of Golf" für dieses Jahr

03.09.2015, 20:03 Uhr | dpa

PGA streicht "Grand Slam of Golf" für dieses Jahr. Jordan Spieth hat in diesem Jahr das Masters und die US Open gewonnen.

Jordan Spieth hat in diesem Jahr das Masters und die US Open gewonnen. Foto: Tannen Maury. (Quelle: dpa)

Palm Beach Gardens (dpa) - In diesem Jahr wird es keinen "Grand Slam of Golf"-Sieger geben. Die amerikanische Dachverband PGA sagte die für Oktober geplante Veranstaltung endgültig ab.

Bereits im Juli entschied die PGA, den Showdown der vier Majorsieger nicht auf dem Trump National in Los Angeles auszutragen. Der Milliardär und Golf-Enthusiast Donald Trump, der auch Präsident der USA werden möchte, hatte damals mit abfälligen Bemerkungen über Mexikaner für Schlagzeilen gesorgt.

Beim Grand Slam spielen die jeweiligen Gewinner der vier Major-Turniere eines Jahres über 36 Löcher gegeneinander. Da Jordan Spieth mit dem Masters und der US Open gleich zwei Majors gewinnen konnte, hätte Martin Kaymer als Titelverteidiger gute Chancen gehabt, nachzurücken. Die anderen beiden Spieler wären der British-Open-Sieger Zach Johnson aus den USA und der Australier Jason Day, Sieger der PGA Championship, gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal