Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Wissenswertes rund um die 116. US Open im Golf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Golf  

Wissenswertes rund um die 116. US Open im Golf

16.06.2016, 04:51 Uhr | dpa

Golf: Wissenswertes rund um die 116. US Open im Golf. Fans beobachten von einer Tribüne am sechsten Grün das Geschehen im Oakmont Country Club in Pennsylvania.

Fans beobachten von einer Tribüne am sechsten Grün das Geschehen im Oakmont Country Club in Pennsylvania. Foto: Tannen Maury. (Quelle: dpa)

Pittsburgh (dpa) - Die 116. US Open im Oakmont Country Club im US-Bundesstaat Pennsylvania sind das zweite der vier Major-Turniere der Golf-Saison.

Ein Überblick über wichtige und interessante Fakten zu der Traditionsveranstaltung:

DIE TURNIER-GESCHICHTE

Die US Open sind nach der British Open das zweitälteste Major-Turnier im Golf. Bereits 1895 wurden die offenen Meisterschaften der USA in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island ausgespielt. Den Premierensieg auf dem Neun-Loch-Platz sicherte sich der Engländer Horace Rawlins. Die US Open finden, anders als das Masters in Augusta, jedes Jahr auf einem anderen Golfplatz statt. Willie Anderson, Bobby Jones, Ben Hogan sowie Jack Nicklaus konnten das Turnier gleich viermal gewinnen, Tiger Woods triumphierte dreimal.

DER PLATZ

Die US Open werden zum neunten Mal im Oakmont Country Club ausgespielt - kein anderer Club richtete die offenen amerikanischen Meisterschaften öfter aus. Der Traditionsplatz wurde bereits 1903 gegründet und liegt rund 20 Kilometer nordöstlich der Stadt Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. Der Par-70-Kurs ist über 6600 Meter lang und gilt als einer der schwersten Plätze in den USA. Gerade die unzähligen strategisch gut platzierten Sandbunker sowie die schnellen Grüns machen den Profis das Leben schwer.

DER TITELVERTEIDIGER

US-Star Jordan Spieth will seinen Titel im Oakmont Country Club verteidigen. 2015 gewann Spieth in Chambers Bay mit zwei Schlägen Vorsprung auf Dustin Johnson (USA) und Louis Oosthuizen (Südafrika).

DIE FAVORITEN

Neben Vorjahressieger Spieth stehen vor allem die Namen der Topstars bei den Wettanbietern ganz oben auf der Liste: Der Weltranglistenerste Jason Day (Australien), Rory McIlroy (Nordirland), Masters-Sieger Danny Willett (England), Rickie Fowler sowie Dustin Johnson (beide USA). Der verletzte US-Superstar Tiger Woods hat seinen Start im Oakmont Country Club abgesagt.

DIE DEUTSCHEN

Martin Kaymer gewann 2014 bei der US Open seinen zweiten Major-Titel. In diesem Jahr hat der 31-Jährige aus Mettmann aber nur Außenseiterchancen. Kaymer schlägt am Donnerstag um 8.13 Uhr Ortszeit (14.13 Uhr MESZ) zum neunten Mal bei einer US Open ab. Mit dem Düsseldorfer Maximilian Kieffer (13.03 Uhr Ortszeit/19.03 Uhr MESZ) ist nur noch ein weiterer deutscher Golfer am Start.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal