Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Golf: Bernhard Langer locht bei US-Senioren-Tour zum Rekordsieg ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Dieser Kerl ist ein Superheld"  

Langer locht zum Rekordsieg ein

14.11.2016, 12:15 Uhr | dpa

Golf: Bernhard Langer locht bei US-Senioren-Tour zum Rekordsieg ein. Oldie but Goldie: Golf-Profi Bernhard Langer feiert seinen vierten Sieg bei der US-Senioren-Tour. (Quelle: imago/ZUMA press)

Oldie but Goldie: Golf-Profi Bernhard Langer feiert seinen vierten Sieg bei der US-Senioren-Tour. (Quelle: ZUMA press/imago)

Oldie but Goldie: Deutschlands Golf-Star Bernhard Langer dominiert weiter die US-Senioren-Tour. Der 59-Jährige aus Anhausen gewann zum vierten Mal die Gesamtwertung bei den über 50-Jährigen.

Langer schloss die Rangliste des Charles Schwab Cups nach 2010, 2014 und 2015 erneut als Erster ab. Das war zuvor noch keinem Profi auf der PGA-Tour Champions gelungen.

Mit seinem zweiten Platz beim Tour-Finale in Scottsdale machte der Masters-Sieger von 1985 und 1993 seinen dritten Sieg in Serie in der Gesamtwertung perfekt. Langer verpasste im Desert Mountain Club nur knapp seinen 30. Erfolg bei den US-Senioren. Am Ende hatte der Masters-Sieger von 1985 und 1993 zwei Schläge Rückstand auf den Amerikaner Paul Goydos.

Langer: "Das ist unglaublich"

"Das ist unglaublich", sagte Langer nach seinem Triumph. Für den Anhausener war es mit vier Turniersiegen wieder eine herausragende Saison. Zudem schaffte er es bei seinen 21 Starts in diesem Jahr immer mindestens unter die besten 13. Vor dem Tour-Finale hatte Langer wegen einer Knieverletzung sogar eine kurze Wettkampfpause einlegen müssen. "Es ist schwer, das alles in Worte zu fassen, wie konstant und wie gut das gewesen ist."

"Dieser Kerl ist ein Superheld"

Das entsprechende Lob bekam er umgehend von der Konkurrenz. "Dieser Kerl ist ein Super-Held", schwärmte Goydos. "Eigentlich sollte er doch älter werden. Aber er wird immer besser. Es war sein bestes Jahr und er ist 59. Er ist großartig."

Für den Gewinn der Rangliste kassierte Langer einen Bonus von einer Million Dollar. Auch die Geldrangliste der US-Senioren-Tour beendete er mit einer Gesamtsumme von 3.016.959 Dollar zum achten Mal auf Platz eins - ebenfalls ein Rekord.

Insgesamt hat der im US-Bundesstaat Florida in Boca Raton lebende Deutsche auf der US-Senioren-Tour bereits über 20,9 Millionen Dollar an Preisgeld eingespielt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93 % reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal