Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball - Nationalmannschaft: Der Weltmeister startet in die EM-Vorbereitung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalmannschaft  

Der Weltmeister startet in die EM-Vorbereitung

06.12.2007, 11:37 Uhr | dpa

Florian Kehrmann ist wieder einsatzbereit (Foto: imago)Florian Kehrmann ist wieder einsatzbereit (Foto: imago) Nach dem Wintermärchen nimmt Handball-Weltmeister Deutschland erneut Anlauf auf eine fantastische Geschichte. Um bei der Europameisterschaft im Januar nächsten Jahres der Konkurrenz abermals einen Schritt voraus zu sein, hat der Deutsche Handball-Bund (DHB) zum Abschluss des Jahres als Härtetest zwei Länderspiele angesetzt: Am Freitag in Skövde und am Sonntag in Halmstadt tritt das Team von Trainer Heiner Brand gegen Gastgeber Schweden an.

Gradmesser auf dem Weg zur EM

Nachdem die Skandinavier in den Vorjahren drei große Turniere verpasst haben (Olympia 2004, EM 2006, WM 2007), geht es wieder aufwärts. Was die Nordlichter können, haben sie beim Supercup in Deutschland vor sieben Wochen demonstriert, als sie im Finale gegen Vizeweltmeister Polen nur knapp mit 26:27 den Kürzeren zogen. "Wir wollen einen Monat vor der EM wichtige Erkenntnisse gewinnen", begründete Bundestrainer Heiner Brand die Wahl des Rivalen. Auch DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier sieht den Schweden-Trip nicht als lockeren Jahresausklang an: "Die Schweden sind ein absoluter Gradmesser auf dem Weg zur EM."

"Das werden zwei gute Länderspiele"

Uwe Schwenker, der als Manager beim THW Kiel gern schwedische Nationalspieler zum deutschen Rekordmeister lotst, lobt "den erfolgreichen Mix aus erfahrenen Spielern und hervorragenden jungen Leuten" bei den Skandinaviern. "Das werden zwei gute Länderspiele", versichert Schwenker und zählt den vierfachen Welt- und Europameister beim kontinentalen Championat vom 17. bis 27. Januar in Norwegen zum Favoritenkreis.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Tiedtke nachnominiert

Dass auch die Deutschen dazu zählen, wollen sie in den beiden Vergleichen am Wochenende nachweisen. Doch wie häufig in jüngster Zeit kann das Team nicht in Bestbesetzung antreten. Andrej Klimovets (Rhein-Neckar Löwen) musste nach einem Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule wieder nach Hause reisen. Für ihn wurde der Großwallstädter Jens Tiedtke nachnominiert.

"Ich bin überglücklich"

Für den 28-Jährigen ist es ein Comeback nach anderthalb Jahren in der Nationalmannschaft. Vor einem Jahr war bei dem Sportstudenten in einer achtstündigen Operation ein Gehirntumor entfernt worden. "Ich bin überglücklich, dass ich den Anschluss gefunden habe und sich diese Chance so überraschend aufgetan hat. Genau auf diesen Moment habe ich die letzten Monate hingearbeitet", sagte Tiedtke. Michael Kraus (TBV Lemgo), Pascal Hens (HSV Hamburg) und Florian Kehrmann (TBV Lemgo), die zuletzt krank oder verletzt mit dem Training aussetzen mussten, stehen wieder zur Verfügung.

Unglaublich gutes Jahr



"Mit den Schweden-Länderspielen schließen wir ein herausragendes Jahr für den deutschen Handball mit dem Gewinn des WM-Titels und drei Europapokal-Triumphen ab", sagte Bredemeier. "Aber das ist Geschichte. In Schweden beginnt die Vorbereitung auf die EM. Und da wollen wir wieder gut aussehen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal