Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Frauen-Handball - Weltmeisterschaft: Niederlage für DHB-Team im letzten Hauptrundenspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltmeisterschaft - Frauen  

Niederlage im letzten Hauptrundenspiel

11.12.2007, 20:15 Uhr | dpa

Nadine Hardter (Bildmitte) wird von einer Rumänien gestoppt (Foto: dpa)Nadine Hardter (Bildmitte) wird von einer Rumänien gestoppt (Foto: dpa) Die erste Turnier-Niederlage hat den deutschen Handball-Frauen mit Angola den vermeintlich leichtesten Viertelfinal-Gegner bei der Weltmeisterschaft beschert. Nach der bislang schwächsten Angriffsleistung verlor die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in Dijon ihr letztes Hauptrundenspiel gegen den WM-Zweiten Rumänien mit 24:32 (12:16). Nur dank einer bärenstarken Leistung von Torfrau Clara Woltering im zweiten Durchgang fiel die Niederlage nicht höher aus. Beste deutsche Werferin war Stefanie Melbeck mit sechs Treffern.

Hauptrunde Rumänien leistet Schützenhilfe

Emrich: "Keine Favoritenrolle"

"Die Niederlage tut uns wahrlich nicht weh. Jetzt konzentrieren wir uns ganz auf Angola. Das ist ein ernstzunehmender Gegner, vor dem man Respekt haben muss. In einem K.o.-Spiel gibt es keine Favoritenrolle", sagte Bundestrainer Armin Emrich.

Ungarn gegen den Weltmeister

Als Zweiter der Gruppe II mit 7:3 Punkten hinter Rumänien (8:2) trifft der EM-Vierte am Donnerstag in Paris auf den Afrikameister, der nach einer 27:40-Schlappe gegen Titelverteidiger Russland Platz drei in der Staffel I belegte. Rumänien trifft im Palais Omnisport auf Gastgeber Frankreich, während der WM-Dritte Ungarn gegen den Weltmeister antreten muss.

200. deutsches Turniertor

Emrich nominierte für die Partie gegen Rumänien Maike Brückmann statt der Leipzigerin Susann Müller und brachte die 23-Jährige schon frühzeitig für Welthandballerin Nadine Krause im linken Rückraum. Nach ausgeglichenem Beginn, in dem Stefanie Melbeck mit dem 2:2 das 200. deutsche Turniertor erzielte, zog Rumänien auf 7:4 (13.) und 9:5 (16.) davon.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Löchrige Abwehr

Obwohl die deutsche Abwehr nicht mit letzter Konsequenz zu Werke ging, verkürzte die Mannschaft zwischenzeitlich auf 11:12, ehe das Team aus den Karpaten zum Pausenstand von 16:12 erhöhte. In der zweiten Hälfte wechselte Emrich weiter munter durch, Rumänien baute seine Führung auf 21:15 (39.) und 25:19 (48.) aus, auch weil die Deutschen zu viele Chancen ausließen und die Abwehr oft löchrig wirkte. Beim 28:22 (53.) war die Partie endgültig entschieden.

"Jetzt beginnt die Vorbereitung auf Angola"

Grit Jurack, die mit 247 Länderspielen in der DHB-Rekordliste nun allein auf Rang fünf steht, erzielte drei Tore und hat damit bereits 50 Turniertreffer auf dem Konto. "Wir wollten das Spiel ordentlich über die Bühne bringen und hatten natürlich eine optimale Ausgangsposition. Jetzt beginnt die Vorbereitung auf Angola. Ich kann nicht sagen, ob wir Favorit sind oder nicht", sagte der deutsche Rückraum-Star. Am Mittwochmorgen reist die DHB-Auswahl mit dem Zug nach Paris.

Pause für Anja Althaus

Während für die deutsche Mannschaft das Turnier nun in die heiße Phase geht, scheint die WM für Anja Althaus beendet zu sein. Die Kreisläuferin, die bisher wegen einer Schulter-Operation vier Wochen vor WM-Start nicht zum Einsatz kam, zog sich am Montagabend beim Training einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und muss auf unbestimmte Zeit pausieren.

DHB-Team Althaus erneut verletzt

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal