Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Frauen-Handball - WM: Deutschland gegen Angola mit Halbfinalchance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltmeisterschaft - Frauen  

Deutsche Handball-Frauen mit Halbfinalchance

12.12.2007, 12:03 Uhr | dpa

Bombo Calandula (li.), Luisa Kiala und Ilda Bengue (Foto: imago)Bombo Calandula (li.), Luisa Kiala und Ilda Bengue (Foto: imago) Unbekannt, aber gefährlich: Auf die deutschen Handball-Frauen wartet im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Frankreich am Donnerstag mit Angola der interessanteste Gegner des Turniers. Auch wenn man im deutschen Lager so gut wie nichts über den Afrikameister kennt, ist der Respekt groß. Dennoch will keiner Abstriche am großen Ziel machen: Nach zehn Jahren hat Deutschland wieder eine reelle Chance aufs WM-Halbfinale.

Erste Niederlage DHB-Team verliert gegen Rumänien

Wurfgewaltiger Rückraum

Als kreativ und attraktiv bezeichnete Bundestrainer Armin Emrich die Spielweise des nächsten Gegners, gegen den seine Mannschaft alles aufbieten muss, um ins Halbfinale um kommen. Co-Trainerin Heike Schmidt wurde in ihrer Analyse der Angolanerinnen präzise: Das ist ein typisch afrikanischer Vertreter mit überdurchschnittlich großen Spielerinnen. Der Rückraum ist sehr wurfgewaltig, darauf müssen wir uns einstellen." Wozu Angola imstande ist, zeigte das Team vor allem im Hauptrundenspiel gegen den WM-Gastgeber: Die Mannschaft von Trainer Geronimo Neto bezwang Frankreich vor heimischem Publikum mit 29:27. Es folgten Siege gegen Kroatien und Mazedonien, ehe sich die Afrikanerinnen am letzten Hauptrundenspieltag eine für den Einzug ins Viertelfinale unerhebliche 27:40-Klatsche gegen Weltmeister Russland leisteten.

Eingeplante Niederlage gegen Rumänien

"Ich weiß nicht viel über diese Mannschaft, außer, dass sie gegen Frankreich gewonnen hat", bekannte Deutschlands Spielmacherin Maren Baumbach nach der taktischen 24:32-Niederlage zum Hauptrundenabschluss gegen Rumänien, die der Auswahl des DHB wunschgemäß Angola und nicht Frankreich als Viertelfinalgegner bescherte. "Ich bin gespannt auf diese Partie, wenn wir auch alle wissen, dass ein WM-Viertelfinale nie einfach wird", sagte Baumbach.

DHB-Team Althaus erneut verletzt

Emrich warnt vor Angola

In die gleiche Kerbe schlug auch Grit Jurack, mit 50 Treffern derzeit neben der Ungarin Anita Görbicz Nummer eins der WM-Torschützenliste: "Wir freuen uns auf dieses Spiel, denn es bietet uns die große Chance auf den Halbfinaleinzug. Wir müssen alles geben, um zu gewinnen." Eine Warnung vor dem Viertelfinale sprach Emrich aus: "Angola hat nicht nur mit der Glanzleistung gegen Frankreich die Welt im Frauen-Handball richtig durcheinandergewirbelt, verändert und erschrocken. Wir wissen, was auf uns zukommt und das wird nicht einfach."

Publikum steht hinter dem Außenseiter

Eine vielleicht mitentscheidende Komponente auf dem Weg ins Halbfinale könnte das Publikum im Palais Omnisport in Paris-Bercy spielen. "Die 14.000 Zuschauer werden komplett hinter Angola stehen, die Afrikanerinnen werden so etwas wie ein Heimspiel haben", fürchtet Emrich. Optimistischere Töne kamen von DHB-Vizepräsident Reiner Witte, in Frankreich Delegationsleiter der deutschen Frauen: "Angola ist das kleinste Übel, was uns im Viertelfinale passieren konnte. Im Vergleich zu Gastgeber Frankreich, Weltmeister Russland und Europameister Norwegen ist diese Mannschaft einfacher zu spielen."

Verbesserung der Olympia-Chancen

Mit einem Einzug ins Halbfinale würden sich die deutschen Chancen auf eine Olympia-Teilnahme 2008 in Peking sprunghaft erhöhen. Zwar qualifiziert sich nur der Weltmeister direkt, aber die Länder, die auf den Plätzen zwei bis vier landen, werden eines der drei Qualifikationsturniere ausrichten. "Wir haben uns für ein solches Turnier beworben, und ich denke, wir haben auch gute Chancen, ein Turnier nach Leipzig zu holen", sagte Witte.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal