Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball - Nationalmannschaft: Glandorf steht für die EM zur Verfügung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalmannschaft  

Gute Nachricht zum Auftakt der heißen Phase

07.01.2008, 13:54 Uhr | dpa

Holger Glandorf (Foto: imago)Holger Glandorf (Foto: imago) Begleitet von einem riesigen Medientross und mit der Aussicht auf die baldige Rückkehr von Holger Glandorf sind die deutschen Handballer zu ihrer letzten Etappe vor der EM aufgebrochen. Einen Tag nach dem 47:27-Rekordsieg gegen Montenegro läutete Bundestrainer Heiner Brand im Ostseebad Damp die heiße Phase vor der nächsten Medaillenmission mit der guten Nachricht ein, dass der Rückraumspieler am Mittwoch ins Mannschaftstraining einsteigt. "Ich habe ihm frei gestellt, ob er schon am Dienstag anreist, denn er hat sicher andere Dinge im Kopf", sagte Brand. Glandorf würde dann die beiden abschließenden EM-Tests in Aarhus und in Kiel gegen Dänemark bestreiten.

Zweiter Erfolg Montenegro verliert auch das zweite Spiel
Premierensieg Handballer gewinnen Testspiel gegen Montenegro
Finger verletzt EM-Einsatz von Fritz in Gefahr
EM-Kader Brand setzt auf die WM-Helden

"Ich denke, es wäre in seinem Sinne"

Zuvor hatte der Bundestrainer mit dem Shootingstar der Heim-WM telefoniert. Der 24 Jahre alte Torjäger von der HSG Nordhorn hatte den Auftakt der EM-Vorbereitung und die Länderspiele gegen Montenegro wegen des Todes seines Vaters abgesagt. Bei der Europameisterschaft will er jedoch auf jeden Fall dabei sein: "Ich denke, es wäre in seinem Sinne, wenn ich mit nach Norwegen fahre." In Bergen spielt Weltmeister Deutschland in der Vorrundengruppe C gegen Weißrussland (17. Januar), Ungarn (19.) und Ex-Weltmeister Spanien (20.).

Neuer Torrekord gegen Montenegro

Vier Kamerateams und rund 70 Journalisten verfolgten die erste Trainingseinheit der deutschen Handballer. Dabei probte die Mannschaft Spielzüge, spaßte mit den Zuschauern und wertete noch einmal den Rekordsieg gegen Montenegro aus. Noch nie hat eine deutsche Nationalmannschaft 47 Tore in einem Spiel geworfen. Damit löschte sie den Uralt-Rekord vom 27. Februar 1958 aus, als Deutschland mit 46:4 gegen Luxemburg gewonnen hatte. "47 Tore - da sieht man mal, dass die Spieler nicht machen, was der Trainer sagt. Wir wollten uns eigentlich mehr auf die Abwehr konzentrieren", scherzte Brand und ergänzte ernsthaft: "Wir sind nicht so vermessen zu sagen, dass die Spiele eine große Aussagekraft haben."

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Brand sieht "noch großen Nachholbedarf"

"Das Klima zeigt, es wird eine raue EM. Darauf können wir uns hier prächtig einstimmen", sagte Horst Bredemeier, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB), angesichts von Schneeregen und starkem Wind. Entsprechend will Brand seine Weltmeister im Training auch fordern. "In der Abwehr haben wir noch großen Nachholbedarf. Es reicht noch nicht, um gehobenen internationalen Ansprüchen zu genügen", erklärte der Bundestrainer.

Vier Kandidaten kämpfen um zwei Plätze

Besonders unter Beobachtung stehen noch vier Wackelkandidaten: Um einen Platz im EM-Kader streiten auf der Kreisläufer-Position Sebastian Preiß (Lemgo) und Jens Tiedtke sowie auf Rechtsaußen Stefan Schröder (Hamburg) und Christian Schöne (Göppingen). "Ich werde in dieser Woche noch das Training beobachten und dann haben wir ja noch zwei Spiele, die ausschlaggebend sein werden", sagte Brand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal