Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

23 Spielerinnen dürfen sich Hoffnungen machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

23 Spielerinnen dürfen sich Hoffnungen machen

13.05.2008, 17:51 Uhr | dpa

Grit Jurack (li.) und Nadine Krause. (Foto: imago)Grit Jurack (li.) und Nadine Krause. (Foto: imago) Bundestrainer Armin Emrich hat das erweiterte Aufgebot des Deutschen Handball-Bundes (DHB) für die Olympischen Spiele in Peking bekanntgegeben. Welthandballerin Nadine Krause und Rekordnationalspielerin Grit Jurack führen den 23-köpfigen Kader an. Verzichten muss Emrich wie erwartet auf die Leipzigerin Ulrike Stange und Nora Reiche vom dänischen Klub Viborg HK (beide Kreuzbandriss). Bis zur Nominierungsfrist am 8. August in Peking muss der DHB-Coach den Kreis noch um neun auf dann 14 Spielerinnen verkleinern. Die Vorbereitung auf Peking beginnt für das Emrich-Team am 23. Juni.

DHB-Männer Brand nominiert den Olympia-Kader

Das erweiterte Olympia-Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft:

Tor: Sabine Englert (Hypo Niederösterreich/Österreich), Clara Woltering (Bayer Leverkusen), Jana Krause (1. FC Nürnberg), Katja Schülke (Frankfurter HC)

Feld: Nadine Härdter (Thüringer HC), Grit Jurack (Viborg HK/Dänemark), Ania Rösler (1. FC Nürnberg), Nina Wörz (Randers HK/Dänemark), Anne Müller (Bayer Leverkusen), Anna Loerper (Bayer Leverkusen), Mandy Hering (Frankfurter HC), Nadine Krause (FC Kopenhagen Handbold/Dänemark), Kathrin Blacha (Thüringer HC), Sabrina Neukamp (Bayer Leverkusen), Maren Baumbach (FC Kopenhagen Handbold/Dänemark), Stefanie Melbeck (KIF Vejen Kolding/Dänemark), Anja Althaus (Viborg HK/Dänemark), Sara Walzik (1. FC Nürnberg), Christina Rohde (1. FC Nürnberg), Isabell Nagel (Buxtehuder SV), Maike Brückmann (HC Leipzig), Laura Steinbach (Bayer Leverkusen), Svenja Huber (TSG Ketsch)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal