Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Lösbare Aufgaben für Flensburg und HSV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Champions League  

Lösbare Aufgaben für Flensburg und HSV

04.07.2008, 21:53 Uhr

Kiels Lövgren im Dull mit Barcelonas Nagy (Foto: imago)Kiels Lövgren im Dull mit Barcelonas Nagy (Foto: imago) Der deutsche Handball-Meister und diesjährige Finalist THW Kiel trifft schon in der ersten Gruppenphase der Champions League wieder auf seinen Dauerrivalen FC Barcelona. Dies ergab die Auslosung in Göteborg. Weitere Kieler Gegner in der Gruppe C sind der norwegische Meister HK Drammen sowie der Sieger des Qualifikationsspiels Izmir SK und Metalurg Skopje (Mazedonien).

Vizemeister SG Flensburg-Handewitt erwischte eine lösbare Aufgabe und trifft in der Gruppe F auf MKB Veszprem (Ungarn), ZTR Saporoschje (Ukraine) und den Sieger des Qualifikationsspiels zwischen Haukar (Island) und Cyprus College (Zypern).



Rhein-Neckar Löwen müssen nach Luxemburg

Der dritte direkt qualifizierte deutsche Vertreter HSV Hamburg spielt in Gruppe D gegen den dänischen Meister FCK Kopenhagen, Tatran Presov (Slowakei) und den Sieger des Qualifikationsspiels Roter Stern Belgrad (Serbien) und Italgest Casarano (Italien). Die Rhein Neckar Löwen, die erst durch eine Wildcard den Sprung in die Königsklasse schafften, müssen sich zunächst in zwei Qualifikationsspielen gegen HB Dudelange (Luxemburg) durchsetzen. Gewinnen die Löwen diese Partien, treffen sie in der Gruppenphase in Gruppe H auf RK Zagreb (Kroatien), Pick Szeged (Ungarn) und Wisla Plock (Polen).



Gruppenphase startet Anfang Oktober

Die ersten beiden Mannschaften von acht Gruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde. Die erste Gruppenphase, in der jedes Team sechs Spiele absolviert, beginnt am 1. Oktober, die Hauptrunde am 11. Februar 2009.

Frauen-Meister Nürnberg trifft es hart

Ein schweres Los erwischte Frauen-Meister 1. FC Nürnberg, der direkt für die Gruppenphase qualifiziert ist. Dort treffen die Franken auf den Sieger von 2006, Viborg HK aus Dänemark mit den deutschen Nationalspielerinnen Grit Jurack, Anja Althaus und Nora Reiche. Weitere Gegner sind der Champions-League-Sieger von 2003 und 2005, Krim Ljubljana aus Slowenien, sowie ein Qualifikant, der Anfang Oktober ermittelt wird. Der zweite deutsche Vertreter HC Leipzig muss sich zuerst noch in einem Turnier für die Gruppenphase qualifizieren. Gegner dort sind der spanische Club Itxako, der kroatische Meister Koprivnica sowie ein Qualifikant aus der ersten Runde. Die Gruppenspiele starten am 29. Oktober.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017