Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handballerinnen verspielen den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalmannschaft - Frauen  

Handballerinnen verspielen den Sieg

19.07.2008, 19:12 Uhr | dpa

Steuerte fünf Treffer bei: Grit Jurack (Foto: imago)Steuerte fünf Treffer bei: Grit Jurack (Foto: imago) Die deutschen Handball-Frauen haben auf dem Weg zu den Olympischen Spielen einen Dämpfer durch Gruppengegner Schweden hinnehmen müssen. Der WM-Dritte vergab in der Schlussphase einen möglichen Sieg und kam nicht über ein 21:21 (12:9) gegen die Skandinavierinnen hinaus.

Die rund 5.500 Zuschauer in der SAP-Arena sahen ein umkämpftes Spiel, in dem Bundestrainer Armin Emrich seinen Olympia-Kader testete.

Olympia-Vorbereitung Durchwachsener Auftakt für die DHB-Frauen
Olympia Wiedersehen mit Dänemark
Olympia Schwarzer für Deutschland dabei

Erneutes Aufeinandertreffen in Peking

In dem Vorspiel für das Männer-Duell zwischen Weltmeister Deutschland und Rekord-Europameister Schweden waren Nadine Krause (5/2), die mit ihrem Treffer in letzter Minute das Remis rettete, und Grit Jurack (5) die besten deutschen Werferinnen. Beide Mannschaften treffen am 20. Juli in Stuttgart und in der Vorrunde in Peking am 15. August erneut aufeinander.

Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z
Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

DHB-Auswahl bestimmt das Geschehen

Der Gastgeber fand erst nach zähem Beginn besser ins Spiel. Beide Mannschaften offenbarten große Probleme in der Spielanlage. Zwar bestimmte die DHB-Auswahl das Geschehen und setzte sich auf 6:3 (18.) ab. Sicherheit zog trotzdem nicht in die Aktionen ein.

Schwedischer Blitzstart in die zweite Hälfte

Die Schwedinnen blieben auf Tuchfühlung und hatten Chancen zum Ausgleich. Dies jedoch vereitelte die glänzend aufgelegte Torhüterin Clara Woltering, die ihre Rückenblessur auskuriert hat. Auch dank ihrer Paraden ging der Gastgeber mit einer 12:9-Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff erwischte die DHB-Auswahl einen Blitzstart und zog auf 15:10 (34.) davon. Diesen Vorsprung verspielte der Gastgeber durch Unkonzentriertheiten in der Schlussphase und musste mit dem Remis zufrieden sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal