Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Kiel will sich den Titel zurückholen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Champions League  

Kiel will sich den Titel zurückholen

01.10.2008, 14:27 Uhr | dpa

Kiels Welthandballer Nikola Karabatic (Foto: imago)Kiels Welthandballer Nikola Karabatic (Foto: imago) Neuer Modus, kleinere Prämien und wieder das alte Duell zwischen Deutschland und Spanien: Angeführt von Vorjahresfinalist THW Kiel strebt ein Bundesliga-Quartett nach der europäischen Handball-Krone. Zum Auftakt der prestigeträchtigen Champions League fiebern neben dem deutschen Rekordmeister auch die SG Flensburg-Handewitt, der HSV Hamburg und Neuling Rhein-Neckar Löwen einem perfekten Start entgegen.

"Wir treten in der Champions League an, um zu gewinnen", verkündete Kiels neuer Trainer Alfred Gislason. 2002 hatte er mit dem SC Magdeburg bereits die Trophäe in der Königsklasse geholt und bläst nun zum Angriff auf Titelverteidiger Ciudad Real aus Spanien. Wie die Bundesliga stellt auch die Liga Asobal vier Starter.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga

Schwenker: "Attraktiver Modus"

Im Vergleich zum Vorjahr verdienen die Champions-League-Starter weniger Prämiengelder. Nach dem alten System konnte der Sieger im besten Falle 615.000 Euro einstreichen, nun sind es nur noch maximal 525.000 Euro. Dafür dürfen die Klubs ihre Partien nun zu einem Drittel selbst vermarkten und sind nicht mehr allein auf die Zuteilung aus dem Topf des Europäischen Handball-Verbandes (EHF) angewiesen. Verändert wurde auch der Modus. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe ziehen in die zweiten Gruppen-Phase ein und nehmen die gegeneinander erzielten Resultate mit. Zudem wurde das Viertelfinale wieder eingeführt. "Der veränderte Modus ist hochinteressant, sportlich und wirtschaftlich sehr attraktiv", sagte Kiels Manager Uwe Schwenker.

Handball-Bundesliga Magdeburg schlägt die Füchse
Heiner Brand im Interview "Olympia 2012 ist das Ziel"

Lösbare Aufgaben für Kiel und den HSV

Als erste deutsche Teams steigen Hamburg und Kiel an diesem Donnerstag in die Gruppen-Phase ein. In Staffel C empfängt der Champions-League-Sieger von 2006 den Qualifikanten Metalurg Skopje aus Mazedonien. "Wir planen erstmal, die Hauptrunde zu erreichen", sagte Manager Uwe Schwenker. Zur gleichen Zeit spielen in Gruppe D die Hamburger in der kleinen Alsterdorfer Sporthalle gegen Tatran Presov aus der Slowakei. "Gemessen an unseren Zielen sollten wir uns von Presov nicht aufhalten lassen", sagte Hamburgs Sportdirektor Christian Fitzek. Die Hanseaten waren in der vorigen Spielzeit im Halbfinale nur knapp an Ciudad Real gescheitert.

Dicker Brocken für die Löwen

Ausgerechnet beim schwersten Gegner der Gruppe H geben die Rhein-Neckar Löwen am Samstag ihren Einstand in der Königsklasse. Eine Woche nach der verpatzten Generalprobe mit dem 29:33 bei der HSG Nordhorn müssen die Badener mit ihrem neuen Trainer Wolfgang Schwenke bei Croatia Zagreb antreten. "Das ist sicherlich der größte Brocken. Das ist ja praktisch die kroatische Nationalmannschaft", sagte Schwenke. Zagreb hat sich vor Saisonbeginn mit Super-Star Ivano Balic verstärkt. "Aber wir sind ja auch keine grünen Jungs. Jeder weiß um die Wertigkeit dieses Wettbewerbs. Das macht einfach Spaß", sagte der ehemalige Nationalspieler, dessen Team in der Qualifikation durch zwei Siegen gegen Dudelange (Luxemburg) die Gruppen-Phase erreichte.

Flensburg startet gegen Veszprem

Erst am Sonntag startet die SG Flensburg-Handewitt in ihre sechste Champions-League-Saison und gastiert beim Gruppen-Favoriten MKB Veszprem in Ungarn. "Veszprem ist Europacup-Gewinner im Pokalsieger-Wettbewerb und Zweiter der Champions Trophy. Das wird ein echter Prüfstein für unsere junge Mannschaft", erklärte Sportchef Anders Dahl-Nielsen, "unser Ziel ist die Hauptrunde. Da wollen wir mit mindestens zwei Punkten hin, sonst hat man keine Chance mehr. Der neue Modus ist fair."

Zum Durchklicken Die Stars der Handball-Bundesliga
Zum Durchklicken Die spektakulärsten Neuverpflichtungen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal