Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Deutsche Aufholjagd bleibt unbelohnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - World Cup der Frauen in Dänemark  

Deutsche Aufholjagd bleibt unbelohnt

18.10.2008, 20:03 Uhr | dpa

Dänemarks Rikke Skov (li.) gegen Deutschlands Torjägerin Grit Jurack. (Foto: dpa)Dänemarks Rikke Skov (li.) gegen Deutschlands Torjägerin Grit Jurack. (Foto: dpa) Die deutschen Handball-Frauen spielen beim Worldcup um Platz drei. Der WM-Dritte verlor in Aarhus sein Halbfinale trotz toller Aufholjagd gegen Gastgeber Dänemark mit 32:35 (11:17) und trifft im "Kleinen Finale" auf Frankreich. Der Olympia-Fünfte hatte zuvor den Einzug ins Endspiel durch eine 21:24 (11:12)-Niederlage gegen Olympiasieger und Europameister Norwegen verpasst.

Vor 3500 Zuschauern waren Grit Jurack (Viborg HK/9/2) und Anna Loerper (Bayer Leverkusen/6/1) die besten Werferinnen in der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB).

Anlaufschwierigkeiten

Nach einem Ruhetag knüpfte die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich zunächst nicht an die starke Leistung vom 34:25-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Rumänien an. Schon nach sechs Minuten lag die DHB-Auswahl gegen den dreimaligen Olympiasieger mit 0:5 zurück. Auch die wiederum famos haltende Torhüterin Sabine Englert (Hypo Niederösterreich) verhinderte nicht, dass der EM-Vierte über 2:9 (13.) gar mit 3:11 (17.) ins Hintertreffen geriet.

Beinahe ein dänisches Ligaspiel

Erst danach bäumte sich die mit fünf Dänemark-Legionärinnen angetretene deutsche Mannschaft auf. Doch beim Stand von 8:11 (20.) vergab Nadine Krause (FC Kopenhagen) einen Siebenmeter. Anschließend setzten sich die Däninnen, die zuletzt die WM 2007 in Frankreich sowie die Olympischen Spiele in Peking verpasst hatten, bis zur Pause auf 17:11 ab.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga

Däninnen letzten Endes zu clever

In der zweiten Halbzeit stemmte sich der WM-Dritte mit Macht gegen die drohende hohe Niederlage und legte eine beeindruckende Aufholjagd hin. Obwohl Emrich im Rückraum zeitweilig die Stammkräfte Jurack und Krause durch Susann Müller (HC Leipzig) und Laura Steinbach (Bayer Leverkusen) ersetzte, verkürzte die DHB-Auswahl den Rückstand nach und nach. Fünf Minuten vor Spielende keimte beim Stand von 29:31 die Hoffnung auf, doch noch das Endspiel zu erreichen. Doch mit zwei Treffern hintereinander zum 35:31 (58.) machte Gastgeber Dänemark die Hoffnung zunichte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal