Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Nordhorn werden vier Punkte abgezogen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-Bundesliga  

Nordhorn werden vier Punkte abgezogen

19.11.2008, 18:51 Uhr | dpa

Holger Glandorfs Verein bekommt Punkte abgezogen. (Foto: imago)Holger Glandorfs Verein bekommt Punkte abgezogen. (Foto: imago) Handball-Bundesligist HSG Nordhorn werden wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen vier Punkte in der laufenden Saison abgezogen. Das beschloss nach Informationen von "Sport Bild online" die Führung der Handball-Bundesliga (HBL).

Nur durch die Gründung einer neuen Spielgesellschaft hatte der Club vor sechs Wochen eine Insolvenz verhindert. Im Haushalt klaffte ein Loch von 500.000 bis 700.000 Euro.

Handball- Bundesliga Flensburg patzt beim HSV
Europapokal Nordhorn und Lemgo erfolgreich


HSG erwägt Gegenmaßnahmen

"Offiziell sind wir noch nicht benachrichtigt worden. Sollte es aber so sein, werden wir über geeignete Gegenmaßnahmen nachdenken", sagte der Geschäftsführer der HSG-Sportmarketing, Berned Greve.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga

Entscheidung schon vergangene Woche

Die Entscheidung über den Punktabzug, die der Lizenzierungsausschuss bereits vergangene Woche auf seiner Sitzung in Dortmund gefasst hatte, soll an an Donnerstag offiziell verkündet werden. Die Sanktion sei nach der Satzung zulässig. "Wir haben Nordhorn am Dienstag schriftlich über unsere Entscheidung informiert", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem Internetportal. Sie sei erstinstanzlich, ein Einspruch nach Aussage von Bohmann möglich.

Manager ist empört

Nordhorns Manager Bernd Rigterink äußerte sich angesichts der drohenden Strafe bei "Sport Bild online" empört: "Ich verstehe das Ganze überhaupt nicht. Wir sind uns keiner Schuld bewusst. Wir haben doch bereits eine Strafe über 5000 Euro erhalten." Auch er kündigte eine sorgfältige Prüfung der Erläuterung der Strafe und gegebenenfalls eine Reaktion des Vereins an.

Stralsund und Essen drohen auch Strafen

In den Fällen der wirtschaftlich angeschlagenen Erstligisten TuSEM Essen und Stralsunder HV steht eine Entscheidung des Lizenzierungsausschusses noch aus. Auch hier ist laut Bohmann ein Punktabzug nicht ausgeschlossen.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal