Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

TV Großwallstadt: Roth muss zum Saisonende gehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV Grosswallstadt  

Roth muss zum Saisonende gehen

11.12.2008, 17:35 Uhr | dpa

Michael Roth verlässt den TV Großwallstadt zum Saisonende. (Foto: imago)Michael Roth verlässt den TV Großwallstadt zum Saisonende. (Foto: imago) Der im Mittelmaß der Handball-Bundesliga dümpelnde TV Großwallstadt hat auf die sportliche Misere reagiert: Der Traditionsverein wird sich zum Saisonende von Trainer Michael Roth trennen. Der im Sommer 2009 auslaufende Vertrag werde in beiderseitigem Einvernehmen nicht verlängert, teilten die Mainfranken mit.

"Michael war immer mit vollem Engagement bei der Sache. Nach vier Jahren haben wir uns dennoch für einen Wechsel entschieden", sagte Vorstand Georg Ballmann. Noch in diesem Jahr will der TVG einen Nachfolger für Roth präsentieren.

THW Kiel Torwart Omeyer verlängert
Weiter souverän Kiel setzt sich gegen Nordhorn durch

Frauen-EM Erster Punktverlust gegen Weißrussland

Viele unglückliche Punktverluste

Roth hatte das Amt mit Beginn der Saison 2005/06 von Peter Meisinger übernommen und den sechsmaligen deutschen Meister im darauf folgenden Jahr in den EHF-Cup geführt. In dieser Saison blieb die mit den Nationalspielern Oliver Köhrmann und Stefan Kneer, dem Isländer Einar Holmgeirsson sowie den Schweden Joakim Larsson und Matthias Andersson verstärkte Mannschaft jedoch weit hinter den eigenen Erwartungen zurück und belegt mit 10:20 Punkten nur den 14. Tabellenplatz. Mehrmals lag die Mannschaft in dieser Saison schon klar in Führung, verspielte in der Schlussphase aber noch die Partien. Daher war schon seit einigen Wochen über eine Entlassung von Roth spekuliert worden.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga

Mehr News zum Thema Handball

Enttäuschende Ergebnisse

"Klar bin ich ein wenig enttäuscht, dass ich mit dieser Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr weiter zusammenarbeite. Denn ich habe sie ja auch zu einem großen Teil zusammengestellt und bin davon überzeugt, dass sie sich noch gut weiterentwickelt. Die Ergebnisse in der Vorrunde sind enttäuschend und deshalb werden wir gemeinsam in der Rückrunde versuchen, das gesetzte Saisonziel noch zu verwirklichen. Danach freue ich mich auf eine neue Herausforderung", kommentierte Roth die Entscheidung.

Zum Durchklicken Die Stars der Handball-Bundesliga
Zum Durchklicken Die spektakulärsten Neuverpflichtungen

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017