Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Flensburg hat Skandinavien und England im Blick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Bundesliga  

Flensburg hat Skandinavien und England im Blick

13.01.2009, 14:42 Uhr | dpa

Lasse Boesen spielt seit 2008 für die Flensburger. (Foto: imago)Lasse Boesen spielt seit 2008 für die Flensburger. (Foto: imago) Auch in seiner sportlichen Krise setzt Bundesligist SG Flensburg-Handewitt auf seinen Slogan "Grenzenloses Denken". Nach der eindeutigen Ausrichtung auf den skandinavischen Markt in der vergangenen Zeit hat der Vizemeister nun auch einen Blick in Richtung Großbritannien geworfen.

Es habe Gespräche mit dem Britischen Handball-Verband (BHA) gegeben, sagte Geschäftsführer Fynn Holpert. Ziel der SG ist, den Verein auch auf der Insel zu vermarkten. Der BHA erhofft sich von einer Kooperation eine Stärkung des Kaders für die Olympischen Spiele 2012 in London.

Rhein-Neckar-Löwen Glandorf im Visier
Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga



"Wir sind hinter den Erwartungen zurück"

Dabei haben die Norddeutschen derzeit in Deutschland genug zu tun: Nur Platz sechs in der Liga und nach 18 Spielen bereits so viele Minuspunkte und Niederlagen wie in der gesamten vergangenen Saison. Trotz der Misere geht Holpert optimistisch ins neue Jahr. "Wir sind hinter den Erwartungen zurück. Aber wir wollen mit dieser Mannschaft das Blatt wenden", meinte er. Ziel sei es nach wie vor, den dritten Platz und damit die Champions League zu erreichen.

Mehr News zum Thema Handball
Spielplan Alle Teams und Gruppen der Handball-WM

Neuzugänge funktionieren nicht

Die Gründe für die Krise sieht der Manager nicht nur bei Abgängen und Verletzten, sondern auch bei zuvor viel gelobten Neuzugängen. "Zwei funktionieren nicht: Alen Muratovic und Lasse Boesen." Er hoffe, dass nach dem Trainerwechsel die Kommunikation zwischen den beiden und dem neuen Coach Per Carlèn besser wird. Zudem werde der Schwede mehr die Breite des Kaders nutzen.

Zum Durchklicken Die Stars der Handball-Bundesliga
Zum Durchklicken Die spektakulärsten Neuverpflichtungen
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Holpert sieht keinen Handlungsbedarf

Carlèns Vorgänger Kent-Harry Andersson, der nach fünf Pleiten in sieben Bundesliga- und Pokalspielen kurz vor Weihnachten entlassen worden war, war vorgeworfen worden, junge Spieler zu wenig eingesetzt zu haben. In der Weltmeisterschaftspause wird der Verein aber keine neuen Akteure verpflichten. "Es besteht kein Handlungsbedarf, wenn alle ihre Leistung bringen", betonte Holpert.

Heinl und Schneider mit viel Potenzial

Der Blick der SG für Talente und Neuverpflichtungen geht künftig also auch nach England, vor allem aber weiter in Richtung Dänemark, Schweden und Norwegen. "Wir sind schon wegen der Lage skandinavisch geprägt. Diese Internationalität bringt uns auch wirtschaftlich weiter", betonte Holpert. Die in der Liga begehrten deutschen Nationalspieler bleiben in Flensburg die Ausnahme. "Die wollen wir uns selbst erarbeiten", kündigte der Geschäftsführer an. In Jacob Heinl und Sebastian Schneider sehe er zwei Spieler, die das Potenzial dafür haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal