Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Glandorf unterschreibt bis 2011

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TBV Lemgo  

Glandorf unterschreibt bis 2011

16.02.2009, 17:29 Uhr | sid

Holger Glandorf hat bei der TBV Lemgo bis 2011 unterschrieben. (Foto: imago)Holger Glandorf hat bei der TBV Lemgo bis 2011 unterschrieben. (Foto: imago) Handball-Nationalspieler Holger Glandorf hat beim Bundesligisten TBV Lemgo einen Vertrag bis 30. Juni 2011 unterschrieben. Der von zahlreichen anderen Spitzenklubs aus Deutschland und dem Ausland umworbene 25-Jährige hatte sich vor Ablauf der Wechselfrist am Sonntag für einen Wechsel vom Liga-Konkurrenten HSG Nordhorn-Lingen zu den Ostwestfalen entschieden. Er ist schon im Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen für seinen neuen Verein spielberechtigt.

Europapokal Deutsche Teams in guter Verfassung
Bundesliga aktuell TVG und Frisch Auf mit Auswärtssiegen
Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga

Kein einfacher Wechsel

Glandorfs Wechsel nach Lemgo sei lange Zeit fraglich gewesen, weil die Situation der in finanzielle Schwierigkeiten geratenen HSG Nordhorn-Lingen eine langfristige Planung nicht zugelassen habe, hieß es in einer Erklärung aus Lemgo. Die hoch verschuldete HSG hat mittlerweile wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz angemeldet.

Nordhorn: Saison zu Ende spielen

Einen entsprechenden Antrag der HSG Sportmarketing GmbH als wirtschaftlicher Träger des Bundesligisten bestätigte eine Sprecherin des Amtsgerichts Nordhorn. Trotz der prekären Finanzsituation will die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren die Saison in der höchsten Liga zu Ende spielen.

Zwangsabstieg vermeiden

Ein vorläufiger Insolvenzverwalter soll nun prüfen, ob das Verfahren gegen den EHF-Pokalsieger eröffnet wird. In diesem Fall würde die Mannschaft nach TuSEM Essen als zweiter Zwangsabsteiger aus der Bundesliga feststehen. Dies will der Verein vermeiden. Geschäftsführer Berend Greven setzt aber darauf, dass das Verfahren nicht eingeleitet wird. In diesem Fall könnte die HSG auf den Klassenverbleib hoffen. Wann eine Entscheidung fällt, ist derzeit offen.

"Absoluter Ausnahmespieler"

Unterdessen ist man in Lemgo froh über den Glandorf-Transfer. "Es ging dann auf einmal alles sehr, sehr schnell, und wir freuen uns über den geglückten Transfer. Über Holgers Qualitäten brauchen wir nicht zu reden, er ist einer der absoluten Ausnahmespieler auf seiner Position. Wir haben mit ihm einen weiteren wichtigen Baustein für unsere zukünftigen Ziele gewonnen", sagte Lemgos Sportlicher Leiter Daniel Stephan. Auch menschlich passe Glandorf "hervorragend in das Lemgoer Umfeld".

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017