Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: U-21-Nationalspieler Faißt starb an Herzversagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Natürlicher Tod: Faißt starb an Herzversagen

16.02.2010, 08:53 Uhr | dpa

Sebastian Faißt wurde 20 Jahre alt. (Foto: imago)Sebastian Faißt wurde 20 Jahre alt. (Foto: imago) Der Dormagener Junioren-Handball-Nationalspieler Sebastian Faißt ist an Herzversagen gestorben. Das habe die Obduktion des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Zürich ergeben, teilte die Polizei in Schaffhausen mit. Es handele sich um einen natürlichen Tod. Ein Verschulden Dritter habe anhand der eingesehenen Videobänder und Zeugenaussagen rasch ausgeschlossen werden können, hieß es in einer Pressemitteilung.

Foto-Serie Drama um Sebastian Faißt
Handball-Drama U-21-Star Faißt stirbt auf dem Spielfeld

Zusammenbruch im Spiel gegen die Schweiz

Der 20 Jahre alte Faißt war am Dienstagabend im Länderspiel der deutschen U21-Auswahl gegen die Schweiz zusammengebrochen und trotz schneller medizinischer Hilfe gestorben. Das Talent stürzte in der ersten Halbzeit ohne Fremdeinwirkung zu Boden, als sich die deutsche Mannschaft nach einem Treffer wieder zur Abwehr formierte. Nach dem Sturz sei er noch einmal kurz zu Bewusstsein gekommen, hieß es. Faißt habe gesagt: "Es geht einigermaßen. Aber ich kann nicht richtig sehen." Dann habe sich sein Zustand rapide verschlechtert. Der deutsche Mannschaftsarzt Kurt Steuer und ein Notarzt versuchten eine Stunde lang vergeblich, den Dormagener wiederzubeleben.

Mehr News zum Thema Handball
Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga

Dormagen sagt Lemgo-Spiel ab

Das Spiel des Handball-Bundesligisten am Samstag beim TBV Lemgo ist nun doch abgesagt worden. Hintergrund der Absage ist die Beerdigung des 20-Jährigen, die am Samstag im Schwarzwald stattfindet. Die Dormagener Spieler wollen an der Beerdigung ihres Teamkollegen teilnehmen. Die Spieler des Aufsteigers hatten nach langem Überlegen noch erklärt, dass sie in Gedenken an Faißt in Lemgo auflaufen wollten. "Wir sind davon überzeugt, dass auch Sebastian dies so gewollt hätte", sagte TSV-Kapitän Florian Wisotzki.

Zum Durchklicken Die Stars der Handball-Bundesliga

Gedenkminuten und Trauerflor für verstorbenen Faißt

Alle weiteren Bundesliga-Begegnungen des Wochenendes sollen direkt nach dem Anpfiff von den Schiedsrichtern für eine Gedenkminute für Sebastian Faißt unterbrochen werden. Die Spieler laufen mit Trauerflor auf.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017