Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Hamburg verdrängt Lemgo von Platz zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Bundesliga  

Hamburg verdrängt Lemgo von Platz zwei

07.03.2009, 19:01 Uhr | dpa

Der HSV Hamburg hat den TBV Lemgo in der Handball-Bundesliga wieder von Platz zwei verdrängt und ist erster Verfolger von Spitzenreiter THW Kiel. Der Champions-League-Viertelfinalist gewann mühevoll mit 31:26 (16:12) gegen den TV Großwallstadt und überholte die punktgleichen Lemgoer dank der besseren Tordifferenz.

Im Duell der Tabellennachbarn verdrängte MT Melsungen durch einen 32:29 (15:16) bei GWD Minden die Ostwestfalen vom zwölften Platz. Am Abend feierten HBW Balingen-Weilstetten und Frisch Auf Göppingen Kantersiege. Die Balinger deklassierten den designierten Absteiger Stralsunder HV mit 39:19 (20:8), Göppingen distanzierte Zwangsabsteiger TuSEM Essen mit 43:17 (19:11).

"Bösartige Gerüchte" Kiel kontert neue Vorwürfe
Insolvenz Nordhorn wird zweiter Zwangsabsteiger

Gedenkminute für Sebastian Faißt

Der TBV Lemgo hatte sein Spiel gegen den TSV Dormagen wegen der Beerdigung des am vorigen Mittwoch gestorbenen Junioren-Nationalspielers Sebastian Faißt abgesagt. Die Partie wird am 25. April (15.00 Uhr) nachgeholt. Wegen des tragischen Todes von Faißt beim Junioren-Länderspiel gegen die Schweiz begannen alle Bundesliga-Spiele mit einer Gedenkminute. Außerdem trugen alle Spieler im Gedenken an den Dormagener, der an diesem Samstag 21 Jahre alt geworden wäre, einen Trauerflor.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Zum Durchklicken Die Stars der Handball-Bundesliga

HSV mit Zwischenspurt zum Sieg

Die Hamburger boten gegen Großwallstadt keine souveräne Leistung. Gegen den Tabellenelften sorgte erst ein Zwischenspurt vom 24:21 (48.) auf 28:21 (52.) für klare Verhältnisse. Hans Lindberg hatte mit acht verwandelten Siebenmetern und insgesamt zwölf Treffern die größten Anteile an dem Erfolg. Für Großwallstadt warf Andreas Kunz (9/5) die meisten Tore.

Kelentric entnervt Mindener Schützen


Noch in der 47. Minute schienen die Mindener beim Stand von 25:23 auf ihren achten Saisonsieg zuzusteuern. Danach aber scheiterten die Gastgeber zunehmend am sich steigernden Melsunger Keeper Mario Kelentric, der seiner Mannschaft so den Weg zum ersten Sieg im Jahr 2009 ebnete. Beim 30:27 (58.) durch den Franzosen Franck Junillon hatten die Gäste für die Vorentscheidung gesorgt. Beste Werfer waren Michael Hegemann (6) für Minden sowie Savas Karipidis (7/2) und Daniel Valo (7) für Melsungen.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal