Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Champions-League: HSV Hamburg behält die Oberhand im deutschen Duell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Champions League  

HSV behält die Oberhand im deutschen Duell

17.02.2010, 13:49 Uhr | dpa

Hamburgs Bertrand Gille (li) erzielt ein Tor, Flensburger Lasse Boesen muss zuschauen. (Foto: dpa)Hamburgs Bertrand Gille (li) erzielt ein Tor, Flensburger Lasse Boesen muss zuschauen. (Foto: dpa) Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat nach hartem Kampf das Halbfinale in der Champions League erreicht. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Viertelfinal-Rückspiel gegen den Liga-Rivalen SG Flensburg-Handewitt verloren die Hanseaten vor 12.257 Zuschauern in der heimischen Color-Line-Arena zwar mit 29:31 (13:15), retteten damit aber ihren Vorsprung aus dem Hinspiel in Flensburg (28:25) hauchdünn ins Ziel.

Die Hamburger wiederholten ihren Erfolg aus dem Vorjahr, als sie ebenfalls die Vorschlussrunde erreichten. Die Auslosung für das Halbfinale erfolgt am 7. April in Wien.

Hinspiel HSV mit einem Bein im Halbfinale
Viertelfinale Kiel marschiert Richtung Halbfinale
Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League

Flensburg kämpft aufopferungsvoll

Die ersatzgeschwächten Flensburger, die auf sechs Leistungsträger verzichten mussten, boten eine aufopferungsvolle Leistung. Mit einem Katapultstart lagen sie nach sieben Minuten bereits mit 6:2 vorn. In dieser Phase ließen die Gäste Nationaltorhüter Johannes Bitter im HSV-Tor nicht gut aussehen. Zwar schafften die Gastgeber acht Minuten später den Ausgleich (7:7), doch der Vizemeister aus Flensburg ließ sich nicht aus dem Konzept bringen.

Gille bester Werfer Hamburgs

Schon vor der Partie hatte SG-Manager Fynn Holpert ein Wunder beschworen, das sein Team auch beinahe geschafft hätte. Vor allem SG-Torhüter Dan Beutler brachte die Hamburger Schützen mit zahlreichen Paraden schier zur Verzweiflung. Mit zehn Toren erwies sich Oscar Carlen als der treffsicherster Schütze, während auf der Gegenseite Bertrand Gille mit sieben Toren herausragte.

SG droht magere Saison-Bilanz

Nach dem Aus in der Champions League läuft die SG Flensburg-Handewitt nun Gefahr, in dieser Saison mit leeren Händen dazustehen. Im DHB-Pokal bereits gescheitert, in der Meisterschaft lediglich auf Platz sieben - die Bilanz könnte am Ende so mager wie seit 16 Jahren nicht mehr ausfallen.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal