Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga: Lizenzauflagen für mehrere Bundesligisten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Bundesliga  

Lizenzauflagen für mehrere Bundesligisten

01.03.2010, 11:10 Uhr | dpa

Nach zahlreichen Insolvenzen und finanziellen Turbulenzen greift die Handball Bundesliga (HBL) nun rigoros durch. Die Erstligisten HSV Hamburg, SC Magdeburg, VfL Gummersbach, die HSG Nordhorn sowie der Stralsunder HV haben die Spielgenehmigung für die kommende Saison wie auch weitere Zweitligisten nur unter Bedingungen bekommen. Diese müssen bis zum 4. Juni erfüllt werden.

Bundesliga Hamburg festigt zweiten Platz
Final Four Kiel gewinnt den DHB-Pokal

Eisenach bekommt keine Lizenz

Die Lizenzierungs-Kommission erteilte allen 54 Erst- und Zweitliga-Vereinen außer dem ThSV Eisenach die Lizenz für die kommende Spielzeit. Süd-Zweitligist Eisenach, der eine deutliche Liquiditäts-Lücke aufweist, hat eine Woche Zeit, Einspruch gegen diese Entscheidung einzulegen.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Meister-Übersicht

Klubs bleiben zwei Wochen Zeit

Da die Bundesliga-Saison und viele Sponsoren-Gespräche noch laufen, müssen die "verwarnten" Klubs teilweise die ausgewiesenen Saisonetats mit Bürgschaften und Garantien bis zum 4. Juni unterlegen. So muss der SC Magdeburg in den nächsten zwei Wochen die Schließung der zurzeit noch bestehenden Budgetlücke von 600.000 Euro nachweisen, teilte SCM-Geschäftsführer Holger Kaiser mit. Aufsichtsrats-Chef Claus Horstmann vom VfL Gummersbach war von den gestellten Bedingungen nicht überrascht: "Ich bin mir sicher, dass wir die Auflagen zeitgerecht erfüllen werden."

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Nach Insolvenzen Verfahren geändert

Bedingt durch die diesjährigen Insolvenzfälle in Essen, Nordhorn, Aurich, Bremervörde und Ortenau wollte die HBL einen weiteren Imageschaden verhindern und modifizierte das Zulassungsverfahren. Die Lizenzierungs-Kommission bekam erweiterte Kompetenzen. "So müssen die Vereine quartalsweise nachweisen, dass sie die Gehälter, Sozialabgaben, Steuern und Beiträge zur Berufsgenossenschaft rechtzeitig bezahlt haben", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Oftersheim geht freiwillig in die Regionalliga

Wegen der Insolvenzen sind die Erstligisten HSG Nordhorn und TuSEM Essen sowie die Zweitligisten OHV Aurich, TSV Bremervörde und die HR Ortenau bereits jetzt Zwangsabsteiger. Die SG Wallau wird sich zur kommenden Saison zurückziehen, weil sie mit der TSG Münster fusionierte und beide Vereine künftig unter Handball Frankfurt Rhein-Main in der Zweiten Liga Süd spielen. Keine Lizenz beantragt hatte in der Südstaffel die HG Oftersheim/Schwetzingen, die in der Regionalliga einen Neuanfang plant.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal