Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Kiel verliert das Finale der Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Champions League  

Kiel verliert das Finale der Champions League

31.05.2009, 19:28 Uhr | dpa

Kiels Marcus Ahlm (l.) geht an dem Spanier Petar Metlicic vorbei (Foto: dpa)Kiels Marcus Ahlm (l.) geht an dem Spanier Petar Metlicic vorbei (Foto: dpa) Der THW Kiel hat wie im Vorjahr den großen Triumph in der Champions League verpasst. Mit 27:33 (14:13) unterlag der deutsche Rekordmeister am Sonntag im Final-Rückspiel beim spanischen Meister BM Ciudad Real. Nachdem die Kieler das Hinspiel vor Wochenfrist mit fünf Toren Vorsprung (39:24) gewonnen hatten, fehlten ihnen in der Addition ein Tor.

Einziger Erfolg in der Königsklasse bleibt damit der Erfolg 2007, als sie im Finale den Bundesliga-Rivalen SG Flensburg-Handewitt besiegten. Damit ist auch der Traum vom Titel-Triple aus Meisterschaft, DHB-Pokal und Champions League geplatzt.

Hinspiel THW Kiel erkämpft Fünf-Tore-Polster gegen Ciudad Real

Ciudad Real holt späten Fünf-Tore-Rückstand auf

Vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften Quijote-Arena von Ciudad Real, einer 70.000-Einwohner-Stadt 200 Kilometer südlich von Madrid, lieferten sich beide Team erneut ein erbittertes Duell, das in der Schlussphase immer hektischer wurde. Die Kieler schienen stehend K.o. zu sein, als Ciudad Real zwei Minuten vor Schluss den Fünf-Tore-Rückstand in eine Führung umgewandelt hatte. Im vergangenen Jahr hatten sich die Deutschen ebenfalls im Rückspiel die Hinspiel-Führung entreißen lassen und mussten nun erneut zusehen, wie die Spanier triumphierten.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Final Four Kiel gewinnt den DHB-Pokal

Kiel gibt den Ton an

Dabei hatte es zunächst ganz anders ausgesehen: Mit einem furiosen Start in die Partie, die in 100 Länder übertragen wurde, verunsicherten die Kieler die Hausherren. Gestützt auf einen überragenden Thierry Omeyer im Tor, der reihenweise die Würfe der Spanier entschärfte, lagen die Gäste mehrfach mit drei Toren in Front.

THW lässt wichtige Chancen aus

So stark sich der THW in der ersten Halbzeit in der Abwehr präsentierte, so unaufmerksam war er mitunter im Angriff. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason, der 2002 mit dem SC Magdeburg als Coach die Königsklasse gewonnen hatte, ließ mehrere Möglichkeiten aus. Angetrieben von Nikola Karabatic, der gemeinsam mit Vid Kavticnik den THW Kiel zum Saisonende verlassen und zu Montpellier HB wechseln wird, hielten die Kieler dem Druck der Spanier aber lange stand und zogen zwischenzeitlich gar auf vier Tore Differenz (20:16/40.) davon. Doch dann drehte der Titelverteidiger auf und lag plötzlich mit 26:23 (49.) vorn. In dieser Phase wackelte der THW bedenklich und hatte nichts mehr zum Zusetzen.

Schiedsrichter-Duo sorgt für Verwunderung

Zur Überraschung aller Beteiligten waren als Schiedsrichter die Serben Slobodan Visekruna und Zoran Stanojevic eingesetzt worden. Das Duo hatte nicht nur das Halbfinale des THW gegen die Rhein-Neckar Löwen in Mannheim gepfiffen, sondern bereits im vergangenen Jahr das Final-Hinspiel der Kieler in Ciudad Real (29:27). Im Zusammenhang mit den Manipulationsvorwürfen gegen den THW war auch dieses Duo in die Kritik geraten.

Meister-Übersicht

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017