Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Dritter Sieg für All-Stars gegen DHB-Nationalteam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Dritter Sieg für All-Stars gegen DHB-Nationalteam

07.06.2009, 18:17 Uhr | sid

Handball-Nationalspieler Lars Kaufmann (Foto: imago)Handball-Nationalspieler Lars Kaufmann (Foto: imago) Dritter Sieg im fünften Spiel: Das All-Star-Team der Handball-Bundesliga hat die Nationalmannschaft von Heiner Brand in Berlin mit 38:35 (17:19) geschlagen.

7616 Zuschauer sahen in der Max-Schmeling-Halle ein attraktives Spiel und sorgten für die zweitgrößte Kulisse in der Geschichte dieser Begegnungen nach den 8521 Fans im Jahr 2007 an gleicher Stelle.

Europacup Gummersbach holt den EHF-Pokal
Handball Kiel verliert das Finale der Champions League
THW Kiel Karabatic und Kavticnik wechseln nach Montpellier

Erster Test für die EM-Qualifikation

Ein starker Schlussspurt brachte der Bundesliga-Weltauswahl gegen das DHB-Team, das sich auf die kommenden Spiele der EM-Qualifikation vorbereitet, den Erfolg. Den Qualifikations-Auftakt bestreitet Brands Team am kommenden Mittwoch in Samokov gegen Bulgarien, dann folgen die Partien in Hamburg gegen Slowenien (13.6.), in Stuttgart gegen Weißrussland (17.6.) und in Israel (20.6.).

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Meister-Übersicht

Brand: "Wettkampf ist das beste Training"

Für Brand brachte das Spiel zwar keine neuen Erkenntnisse, "aber Wettkampf ist das beste Training, auch, wenn er nicht todernst betrieben wird". Für die Fans gab es so von beiden Teams beim Saison- Kehraus einige Kabinettstückchen ohne überharten Einsatz zu bejubeln. Die DHB-Auswahl zeigte sich spielfreudig, variabel und sowohl aus dem Rückraum, vor dem Kreis als auch von den Außen treffsicher.

All Stars dominieren den zweiten Durchgang

Kurz vor der Halbzeitpause führte das Nationalteam mit 19:15. Aber die vom Balinger Trainer Rolf Brack betreuten All Stars, in der einige Topspieler wie der von Kiel nach Montpellier wechselnde Nikola Karabatic (verletzt) fehlten, fand in der zweiten Halbzeit immer besser zueinander. Das Match blieb bei wechselnden Führungen eng und sehenswert. Mitte des zweiten Durchgangs übernahmen die All Stars die Regie und gewannen verdient.

Niemeyer bester Schütze

Die erfolgreichsten Torschützen beim Sieger, für den auch die beiden Berliner Spieler Bartlomiej Jaszka und Konrad Wilczynski sowie der künftige Füchse-Keeper Silvio Heinevetter aufgeboten wurden, waren Arne Niemeyer (Hamburg/6), Momir Ilic (Gummersbach/5), Dragos Oprea (Göppingen) sowie Wilczynski (je 4). Für das DHB-Nationalteam waren Lars Kaufmann (Lemgo/6) und Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar/5) am erfolgreichsten.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal