Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball - THW Kiel: Ermittlungen in Bestechungsaffäre abgeschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - THW Kiel  

Inlands-Ermittlungen in Handball-Affäre abgeschlossen

23.06.2009, 13:23 Uhr | dpa

Gibt es gegen den THW Kiel eine Klage vor Gericht? (Foto: imago)Gibt es gegen den THW Kiel eine Klage vor Gericht? (Foto: imago) Die Kieler Staatsanwaltschaft hat ihre Inlands-Ermittlungen in der angeblichen Handball-Bestechungsaffäre abgeschlossen. Eine Antwort auf die Rechtshilfeersuchen an die Länder Kroatien, Slowenien, Polen und Ukraine steht allerdings noch aus.

"Irgendwann werden wir eine Zäsur machen. Ob es eine Anklage vor Gericht gibt, ist völlig offen", sagte Oberstaatsanwalt Uwe Wick. Das hänge davon ab, was die Anwälte des ehemaligen Managers Uwe Schwenker und des Trainers Zvonimir Serdarusic, die unter dem Verdacht stehen, Champions-League-Spiele des THW Kiel manipuliert zu haben, anzubieten hätten. Es geht dabei um den Verdacht der Untreue und des Betrugs sowie der Beihilfe dazu.

Nationalmannschaft Deutschland lässt auch Israel keine Chance
Nationalmannschaft Heiner Brand macht bis 2013 weiter
Nationalmannschaft als Gruppensieger zur EM

Wick: "Gehe davon aus, dass es noch ein Jahr dauert"

"Im März haben wir den Anfangsverdacht bejaht, jetzt befinden wir uns auf dem Weg zum hinreichenden Tatverdacht", erklärte Wick, Leiter der Sonderabteilung für Korruption und Wirtschaftskriminalität. Bis zum Beginn der neuen Saison werde die Sache nicht vom Tisch sein, aber "ich gehe nicht davon aus, dass es noch ein Jahr dauert", sagte Wick. Die Fahnder konzentrieren sich auf Zeugenaussagen und Indizien wie Kontobewegungen, um den Geldfluss der verschwundenen 152.000 Euro aus dem Gesellschaftervermögen des Handball-Rekordmeisters aufzuklären.

Frauen-Handball Deutschland fährt zur WM

Probleme bei den Ermittlungen im Ausland

"Kein Beschuldigter hat eine Erklärung abgegeben, alle haben ihre Unschuld beteuert", sagte Wick. Dennoch sei man Profi genug, um die Puzzle-Teile in einer Gesamtschau zu einem Bild zusammenzufügen. Besonders problematisch gestalte sich die Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden im Ausland: "In den Tatort-Filmen würde ich nach Zagreb fahren und dort ermitteln. Aber ich habe Verträge einzuhalten, mir sind die Hände gebunden". Trotz des Schengener Abkommens habe man die Souveränität der Staaten zu respektieren.

Mehr News zum Thema Handball
Meister-Übersicht
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Nicht einmal Telefonate sind möglich

So dürfe er im Falle des kroatischen Spielerberaters Nenad Volarevic, der 92.000 Euro aus Kiel empfangen haben soll und ein Freund von Serdarusic ist, nicht einmal mit der Staatsanwaltschaft in Zagreb telefonieren. "Ich muss auf ministeriellem Weg um Rechtshilfe bitten", führte Wick aus, "das ist nicht problemlos". Schriftliche Gesuche in Englisch reichen nicht aus, ihnen muss eine kroatische Übersetzung beigefügt werden. Aus der Presse habe er erfahren, dass die Kollegen in Zagreb selbst gegen Volarevic ermitteln sollen.

Polen schickt einen Stapel Papiere

Lediglich aus Polen hat die Behörde eine Antwort auf ihre Anfrage bekommen. "Das ist ein Stapel Papiere, die wir bekommen haben, die werden gerade übersetzt. Inwieweit die relevant sind, können wir noch nicht sagen." Das polnische Schiedsrichter-Duo Miroslaw Baum und Marek Goralczyk soll vor dem Champions-League-Finale 2007 gegen die SG Flensburg-Handewitt angeblich eine große Summe Geld vom THW bekommen haben. Die Unparteiischen bestreiten das.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal