Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Weltmeister-Trainer Vlado Stenzel wird 75

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Weltmeister-Trainer Vlado Stenzel wird 75

17.02.2010, 13:47 Uhr | dpa

Vlado Stenzel der "Magier von Kopenhagen". (Foto: dpa)Vlado Stenzel der "Magier von Kopenhagen". (Foto: dpa) Der "Magier" wird 75. Vlado Stenzel, der die deutschen Handballer mit Heiner Brand, Erhard Wunderlich und Joachim Deckarm 1978 in Kopenhagen zum WM-Triumph über den turmhohen Favoriten UdSSR führte (20:19), feiert am 23. Juli Geburtstag.

Fans hatten Stenzel nach jenem denkwürdigen Endspiel eine Pappkrone auf das schon gelichtete Haupthaar gesetzt. Das Bild, das den "König von Kopenhagen" auf den Schultern der glückseligen Spieler zeigt, ist längst ein Stück deutscher Sportgeschichte.

Handball Flensburgs Handballer verzichten auf Gehalt
Auslosung Harte HSV-Gegner in der Champions League
Affäre Inlands-Ermittlungen gegen Kiel eingestellt

Stenzel: "Dieser Tag ist nichts Großes für mich"

Seinen Ehrentag feiert Stenzel in seinen vier Wänden in Wiesbaden dagegen ganz unspektakulär. Nach einer Drüsenentzündung am Ohr will er zumindest wieder rechtzeitig aus dem Krankenhaus in Rüsselsheim entlassen sein. "Dieser Tag ist nichts Großes für mich. Deswegen mache ich kein großes Palaver. Im kleinen Rahmen feiere ich diesen Ehrentag. Jeder ist willkommen, es ist sozusagen ein Tag der offenen Tür", sagt der Erfolgscoach, dem zahlreiche Weltmeister von 1978 gratulieren werden.

Kesse Sprüche und radikale Methoden

"Die Wertigkeit dieses Menschen haben viele nicht mehr im Fokus. Er ist immer Mensch geblieben, und auch, wenn er unpopuläre Entscheidungen traf, hatten sie immer eine Bewandtnis", sagt Jahrhunderthandballer Erhard Wunderlich über den gebürtigen Kroaten mit den kessen Sprüchen, lauten Worten und mitunter radikalen Methoden. Heute feilt Stenzel ständig am Regelwerk seines geliebten Sports, um ihn noch attraktiver zu machen.

Handballforscher und -förderer

Auf seiner aktuellen Visitenkarte steht: "Vlado Stenzel - Handballforschung und -Förderung". Stenzel will die Handball-Regeln transparenter machen und die Macht der Schiedsrichter eindämmen. "Dafür arbeite ich Tag und Nacht", sagt der Mann, der schon 1972 Jugoslawien als Trainer zum Olympiasieg in München geführt hatte. Die Mannschaft des Deutschen Handball-Bundes trainierte er vom 1. Juli 1974 bis zum bitteren Ende mit Platz sieben bei der Heim-WM 1982.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal