Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Fünf Jahre Sperre für Schiri-Gespann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Fünf Jahre Sperre für Schiri-Gespann

17.02.2010, 13:47 Uhr | dpa

Frank Lemme (li.) und Bernd Ullrich beim Olympia-Finale 2008. (Foto: imago)Frank Lemme (li.) und Bernd Ullrich beim Olympia-Finale 2008. (Foto: imago) Unrühmliches Ende einer glanzvollen Karriere: Die Magdeburger Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich sind für fünf Jahre gesperrt worden. Zudem wurden beiden Referees für diesen Zeitraum Funktionen im internationalen Handball untersagt. Dieses Urteil fällte die Schiedskommission der Europäischen Handball-Föderation (EHF).

Damit ahndete das Gremium das Verhalten der Magdeburger, die weder den Fund von 50.000 Dollar im Gepäck nach dem Europacup-Finale 2006 zwischen Medwedi Tschechow und BM Valladolid gemeldet hatten noch einen vorangegangenen Manipulationsversuch. Weder Frank Lemme noch Bernd Ullrich waren zunächst für eine Stellungnahme zu erreichen.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Schock beim Deutschen Handballbund

Schockiert reagierte der Deutsche Handballbund (DHB) auf die harte Sanktion. "Das heißt ja lebenslänglich. Das ist ein Urteil, was mich komplett überrascht. Wenn man 46 und 47 Jahre alt ist, ist das das Ende der nationalen und internationalen Karriere", sagte DHB- Vizepräsident Horst Bredemeier. Er kündigte an, dass der DHB den Magdeburgern juristische Hilfe bei einem Einspruch gegen das Urteil leisten will. "Wenn sie das wünschen, mit Sicherheit. Wir haben immer hinter ihnen gestanden. Denn von dem Gespann hat ganz Deutschland profitiert. Es war unser Vorzeige-Gespann", sagte Bredemeier. Lemme/Ullrich haben 21 Tage Zeit, beim Schiedsgericht des Verbandes Berufung einzulegen.

Witte: "Das ist überzogen"

Entsetzt reagierte Reiner Witte, Präsident des deutschen Ligaverbandes (HBL), auf das harte Urteil: "Das überrascht mich. Das halte ich für überzogen. Ich wüsste nicht, was passieren sollte, wenn tatsächlich jemand bestochen wurde. Dann müsste der für zehn Jahre oder lebenslang gesperrt werden." Und der Jurist fügte an: "Wenn man das mit Doping vergleicht, da werden Zweijahressperren ausgesprochen."

Strafe für Medwedi Tschechow

Das Schiedsgericht der EHF unter Leitung des Portugiesen Rui Coelho bestrafte zudem Medwedi Tschechow wegen der Verletzung der Aufsichtspflicht gegenüber den Schiedsrichtern. Die Russen müssen 25.000 Euro Strafe zahlen. Zudem droht dem russischen Meister eine Sperre von zwei Jahren, wenn sie innerhalb der nächsten 24 Monate erneut gegen die Regeln verstoßen. "Das zeigt, dass das nicht ganz ausgewogen ist", kritisierte Witte, "dass der vermeintliche Nehmer höher bestraft werden soll als der vermeintliche Geber, verstehe ich nicht."

Mit Geld am Flughafen erwischt

Der 46-jährige Lemme und der 47 Jahre alte Ullrich waren seit 16. März suspendiert. Das deutsche Gespann, das das Olympia-Finale 2008 in Peking und das WM-Finale 2005 in Tunesien gepfiffen hatte, war nach dem Finale im Europacup der Pokalsieger 2006 mit 50.000 Dollar im Gepäck von Ullrich auf dem Moskauer Flughafen erwischt worden. Beide Schiedsrichter erklärten, das Geld nicht genommen oder jemals Spiele manipuliert zu haben. Im vorläufigen Schiedsrichter-Kader des DHB für die kommende Saison war vorbehaltlich der EHF-Entscheidung ein Platz für die Magdeburger freigehalten worden. Bei der Männer-WM Anfang dieses Jahres in Kroatien hatte das Duo noch das Spiel um Platz fünf geleitet und damit wegen des bevorstehenden Erreichens der Altersgrenze seinen WM-Ausstand gegeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal