Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Gummersbach zittert sich in die nächste Runde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DHB-Pokal  

Gummersbach zittert sich in die nächste Runde

29.03.2010, 16:02 Uhr | dpa

Die Handball-Erstligisten VfL Gummersbach, HSV Hamburg, TBV Lemgo und SC Magdeburg sind in die dritte Runde des DHB-Pokals eingezogen. Vor den Augen von Bundestrainer Heiner Brand lieferte sich dessen alter Klub Gummersbach gegen die HSG Wetzlar ein packendes Duell und setzte sich erst in der zweiten Verlängerung mit 39:37 (28:28, 17:18) durch.

Die Zuschauer in der Gummersbacher Eugen-Haas-Sporthalle wurden bis zum Schluss in dem spielerisch gutklassigen Duell auf die Folter gespannt. Am Schluss hatten die Hausherren dank des stark agierenden Schlussmanns Goran Stojanovic das bessere Ende für sich. Mit zwei Paraden verhinderte er den Ausgleich der Wetzlarer. Ole Rahmel machte neun Sekunden vor Ablauf der Extra-Zeit dann den Sieg perfekt. "Stojanovic war am Ende der wichtigste Mann", sagte Gummersbachs sportlicher Leiter Francois-Xavier Houlet.

DHB-Pokal Die aktuellen Ergebnisse
DHB-Pokal Kiel souverän, Löwen entgegen Blamage

Bundesliga HSV gewinnt bei Rhein-Neckar Löwen

Lemgo tut sich beim Zweitligisten schwer

Lemgo hatte wegen Personalproblemen den 40 Jahre alten Torhüter Waldemar Strzelec, der seine Karriere nach der vergangenen Saison eigentlich beendet hatte, für zwei Spiele reaktiviert. Der gebürtige Pole soll nach der Pokal-Partie auch im Bundesligaspiel am Freitag bei der HSG Wetzlar die Position hinter Stammkeeper Carsten Lichtlein einnehmen. Beim Zweitligisten Eintracht Hildesheim kam der Favorit nur schwer in Tritt. Aber nach dem 19:19 (41.) baute der TBV nach und nach seinen Vorsprung aus und kam am Ende noch zu einem relativ deutlichen 33:25-Sieg.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Übersicht Alle News zur Handball-Bundesliga

Magdeburg bezwingt Neuruppin

Auch die Magdeburger, die zuvor mit drei Niederlagen den schlechtesten Bundesliga-Start seit ihrer Liga-Zugehörigkeit 1991 hingelegt hatten, traten beim Oberligisten HC Neuruppin alles andere als überzeugend auf. Sie fanden gegen den krassen Außenseiter nicht die richtige Einstellung, spielten aber am Ende ihre Erfahrung aus und behielten mit 32:28 (15:12) die Oberhand.

Düsseldorf scheitert an Erlangen

Dagegen schied Erstligist HSG Düsseldorf durch ein 28:32 (14:13) gegen den in der 2. Liga noch ungeschlagenen HC Erlangen aus. Der Bundesliga-Zweite Hamburg deklassierte die HSG Tarp-Wanderup mit 44:31 (22:15) und auch die anderen Erstliga-Klubs HBW Balingen-Weilstetten, TuS N-Lübbecke, MT Melsungen und TV Großwallstadt konnten das Weiterkommen bejubeln. Balingen gewann beim TV Korschenbroich überlegen mit 39:29 (23:14). Lübbecke rang den Bundesliga-Zwangsabsteiger HSG Nordhorn-Lingen mit 38:34 (17:14) nieder. Melsungen feierte bei der SG LVB Leipzig (46:30) ebenso einen Kantersieg wie Großwallstadt bei Eintracht Baunatal (48:31).

Randalierende Fans Wächst die Fangewalt im Handball?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal