Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga: THW Kiel übernimmt Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

THW Kiel übernimmt die Tabellenführung

26.12.2009, 16:47 Uhr | dpa

Der THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga mindestens für 24 Stunden die Tabellenführung zurückerobert. Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage besiegte der deutsche Rekordmeister den TV Großwallstadt glanzlos mit 31:26 (20:13). Durch den Erfolg verdrängten die Kieler den HSV Hamburg, der mit einem Sieg gegen HBW Balingen-Weilstetten wieder Erster werden kann.

Die Balinger hatten Kiel überraschend mit 39:37 bezwungen. Platz drei verteidigte die SG Flensburg-Handewitt durch einen 31:24 (14:11)-Erfolg gegen den TSV Hannover-Burgdorf.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga
Bundesliga Kiel blamiert sich in Balingen

Flensburg verteidigt Platz drei

Platz drei verteidigte die SG Flensburg-Handewitt durch einen 31:24 (14:11)-Erfolg gegen den TSV Hannover-Burgdorf. Im Spitzenspiel setzte Frisch Auf Göppingen den Höhenflug mit dem vierten Sieg hintereinander fort und bezwang den TBV Lemgo mit 32:28 (14:15). "Wir hatten uns vorgenommen, das letzte Vorrundenspiel gegen Lemgo zu gewinnen. Zum Glück hat das geklappt", sagte Göppingens Kreisläufer Manuel Späth. Gleichauf mit Göppingen sind die Rhein-Neckar Löwen, die bei der HSG Wetzlar mit 34:26 (17:12) gewannen.

Schock in Göppingen

Einen riesigen Schreck erlebten in der EWS Arena Zuschauer und Spieler schon in der 2. Minute: Nach einem Ellenbogenschlag an den Hals stürzte Göppingens Nationalspieler Christian Schöne zu Boden, war offenbar kurz bewusstlos und musste nach Minuten langer Behandlungspause benommen vom Parkett geführt werden. Lemgos Daniel Kubes sah für das grobe Foul Rot. Glück für Schöne: Der Rechtsaußen konnte schon im Verlaufe der ersten Halbzeit aufs Spielfeld zurückkehren und erzielte gar noch fünf Tore.

Kiel zeigt sich erholt

Die Kieler präsentierten sich gut erholt von der Blamage in Balingen. "Keiner hat die Punkte absichtlich liegen lassen in Balingen. Das war bitter für uns. Aber wir hatten es verdient zu verlieren", bekannte THW-Trainer Alfred Gislason. Gegen Großwallstadt hatte sich Kiel auf das kompakte Spiel der Gäste nach einer Viertelstunde eingestellt. Beste Werfer vor 10.250 Zuschauern waren Momir Ilic (10/5) für Kiel und Joakim Larsson (7) für Großwallstadt. "Es war ganz wichtig, das Spiel vernünftig über die Bühne zu bringen. Es war ganz gut und wir hätten höher gewinnen können", sagte Gislason.

Düsseldorf gewinnt unerwartet deutlich

Im Tabellenkeller hat die HSG Düsseldorf einen wichtigen Sieg eingefahren. Das bisherige Schlusslicht gewann unerwartet deutlich mit 34:26 (13:13) gegen TSV Dormagen. Tabellenletzter zum Abschluss der Hinrunde ist der TSV GWD Minden, der beim SC Magdeburg mit 26:27 (10:11) unterlag.

HSG Düsseldorf Bostjan Hribar kommt

Videos

Handball-Bundesliga Peinlicher Ausrutscher von Lemgo

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal