Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Rhein-Neckar Löwen und VfL Gummersbach wahren ihre Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-Europapokal  

Löwen wahren Gruppensieg-Chance

26.03.2010, 17:16 Uhr | dpa

Bester Werfer für die Löwen: Gensheimer. (Foto: imago)Bester Werfer für die Löwen: Gensheimer. (Foto: imago) Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit haben die Rhein-Neckar Löwen ihr Vorrundenspiel in der Champions League bei KSV Vive Kielce mit 35:32 (15:19) gewonnen. Nach dem Erfolg beim polnischen Meister kann der schon zuvor für das Achtelfinale qualifizierte Bundesligist mehr denn je auf den Sieg in der Gruppe B hoffen, der ihm in der Runde der Top 16 einen leichteren Gegner bescheren würde.

Mit einem weiteren Erfolg bei MKB Veszprem in Ungarn am Sonntag kommender Woche würden die noch ungeschlagenen Badener den ersten Platz perfekt machen. Ihr bester Werfer in der mit 4200 Zuschauern ausverkauften Hala Legionów von Kielce war Uwe Gensheimer mit zehn Treffern.

Champions League HSV auf Viertelfinal-Kurs
Bundesliga Kiel gewinnt Spitzenspiel

Umstellung der Abwehr bringt den Erfolg

Ohne ihren am Knie operierten Kapitän Gudjon Valur Sigurdsson und den noch nicht einsatzbereiten Kreisläufer Bjarte Myrhol kam das Team von Coach Ola Lindgren gegen die vom früheren deutschen und polnischen Nationalspieler Bogdan Wenta trainierten Gastgeber lange nicht richtig ins Spiel. Doch mit der Umstellung auf eine 5:1-Abwehr nach der Pause und der erstmaligen Führung zum 27:26 in der 45. Minute gelang es den nun deutlich stärkeren Löwen, die Partie zu drehen und Kielce die erste Heimniederlage zuzufügen.

Gummersbach legt die Grundlage

Im Europapokal der Pokalsieger hat der VfL Gummersbach den Grundstein zum Einzug ins Viertelfinale gelegt. Im Achtelfinal-Hinspiel besiegte der Traditionsklub den portugiesischen Verein ABC de Braga mit 30:26 (13:12). Das Rückspiel findet in einer Woche in Portugal statt. "Das wird aber noch ein hartes Stück Arbeit", sagte VfL-Sprecher Holger Klein. Denn Braga präsentierte sich als unbequemer Gegner, der besonders in der Defensive aggressiv spielte. Mit acht Treffern war Rückraumspieler Adrian Pfahl erfolgreichster Werfer der Gastgeber vor 1421 Zuschauern.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Zum Durchklicken

Lemgo findet nicht zu seinem Spiel

Dem TBV Lemgo droht im EHF-Pokal ein frühes Aus. Der Bundesligist verlor zu Hause das Achtelfinal-Hinspiel mit 27:30 (13:13) gegen Benfica Lissabon. Das Rückspiel findet in einer Woche in der portugiesischen Hauptstadt statt. Dann muss die Mannschaft von Trainer Volker Mudrow den Drei-Tore-Rückstand aufholen, weil Lemgo den Gegner offenbar unterschätzt hatte. Die von ihrem starken Mittelmann Carlos Caneiro angetriebenen Gäste waren bestens auf den Gegner eingestellt und gaben die Führung nicht aus der Hand. Lemgos Spieler hingegen fanden zu keiner Zeit zu ihrem gewohnten Spiel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal