Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Deutschland nur Remis gegen die Schweiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Handballer nur mit Remis gegen Schweiz

17.03.2010, 09:55 Uhr

Der Bundestrainer tobte an der Seitenlinie und mochte manchmal gar nicht mehr hinschauen: Nur mit Mühe und Not sind die deutschen Handballer in ihrem ersten von zwei Test-Länderspielen gegen die Schweiz an einer Niederlage vorbeigeschrammt.

Das Team von Bundestrainer Heiner Brand kam in Aarau gegen die Eidgenossen nach einer durchwachsenen Leistung lediglich zu einem 26:26 (11:12). In der ersten Partie nach der im Januar mit Platz zehn enttäuschenden EM war der Göppinger Lars Kaufmann mit fünf Toren erfolgreichsten Werfer der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB). An diesem Mittwoch treffen beide Teams in Stuttgart (20.15 Uhr) erneut aufeinander. "Wir haben zu viele eigene Fehler gemacht und teilweise nicht die richtige Mentalität gezeigt", sagte Brand.


Nur acht EM-Akteure im Aufgebot

Brand nutzt die ersten Länderspiele seit Januar, um mit Blick auf die wichtigen Play-Off-Spiele gegen Griechenland im Juni zu experimentieren. Deshalb waren nur acht EM-Akteure dabei, Spieler wie Michael Kraus, Torsten Jansen oder Oliver Roggisch erhielten eine Pause. Dafür kehrten die bei der EM schmerzlich vermissten Stammkräfte Pascal Hens und Sebastian Preiß ebenso zurück wie der kurz vor der EM ausgebootete Kieler Weltmeister Dominik Klein. Holger Glandorf (Hüftprellung) und der zuletzt in der Bundesliga überragende Uwe Gensheimer (grippaler Infekt) mussten kurzfristig absagen. Für sie wurden Michael Müller und Dragos Oprea nachnominiert.


Hens sorgt für Schrecksekunden

Für die Deutschen begann das Spiel mit einer Schrecksekunde, als Hens bereits in der dritten Minute mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen blieb. Doch der Hamburger berappelte sich wieder und fügte sich mit zwei glänzenden Zuspielen und einem Tor in der Anfangsphase gut ein. Aber was sein Team Brand dann bot, verärgerte den Bundestrainer sichtlich. Die Zuordnungen in der Abwehr stimmten nicht, das Angriffsspiel hatte keine Struktur. Chancen, darunter drei Siebenmeter, wurden fahrlässig vergeben. Zudem bekam Keeper Johannes Bitter gegen die mental und physisch wesentlich beweglicheren Gastgeber kaum einen Ball zu fassen.

DHB-Team läuft lange hinterher

So sah sich Brand bereits in der 13. Minute beim Stand von 5:7 genötigt, eine Auszeit zu nehmen, doch die Ansprache des Coaches brachte nicht viel. Die Schweizer waren weiter das bessere Team, während die Gäste, bei denen der eingewechselte Schlussmann Silvio Heinevetter mehrfach glänzend parierte, sich mehr schlecht als recht mühten. Die DHB-Auswahl führte im ersten Durchgang nicht einmal.

Deutschland entgeht der Blamage

Kurz nach der Pause wurde es noch schlimmer. Die Schweizer zauberten, während sich die Brand-Sieben ihrem Schicksal zu ergeben schien. Mit vier Toren in Serie zogen die Eidgenossen vom 13:13 auf 17:13 (37.) davon. Doch angeführt vom starken Heinevetter und dem in der zweiten Halbzeit am Kreis gut agierenden Jacob Heinl kämpfte sich Deutschland wieder heran. Der Lemgoer Heinl markierte in der 47. Minute beim 20:19 die erste deutsche Führung überhaupt. Doch auch eine Zwei-Tore-Führung brachten die Deutschen nicht ins Ziel. Andi Schmid markierte eine Sekunde vor Abpfiff das Remis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal