Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga: Hamburg siegt auch im Nordderby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-Bundesliga:  

Hamburg siegt auch im Nordderby

23.03.2010, 23:25 Uhr | dpa, dpa

Handball-Bundesliga: Hamburg siegt auch im Nordderby. Der Hamburger Pascal Hens (li.) beim Sprungwurf. (Foto: dpa)

Der Hamburger Pascal Hens (li.) beim Sprungwurf. (Foto: dpa)

Der HSV Hamburg hat seine Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut. Im Topspiel bei der SG Flensburg-Handewitt gewann der Spitzenreiter vor 6.300 Zuschauern mit 29:25 (13:11). Nach dem ersten Bundesliga-Sieg in der Campushalle hat der HSV (47:5 Punkte) in der Tabelle nun sieben Zähler Vorsprung auf Rekordmeister THW Kiel (40:6), allerdings auch bereits drei Partien mehr absolviert.

Löwen besiegen Dormagen

Flensburg (36:12) rutschte durch die erste Niederlage nach zuvor fünf Siegen in diesem Jahr auf Platz vier ab. Domagoj Duvniak steuerte als bester Schütze sieben Treffer für den HSV bei, für Flensburg traf Oscar Carlèn fünfmal. Im zweiten Spiel des Abends besiegten die Rhein-Neckar Löwen den TSV Dormagen mit 37:24 (15:10).

HSV dreht Rückstand

Die erste Hälfte in Flensburg wurde vor allem durch die beiden Abwehrreihen bestimmt. Den besseren Start erwischten die Hausherren, bei denen Torwart Johan Sjöstrand nach überstandener Verletzung wieder im Kader stand. Dank einer aggressiven Abwehr der Flensburger kam der HSV kaum zu Torchancen. Erst Mitte der ersten Hälfte ließ die SG etwas nach. Der Tabellenführer aus Hamburg, der auf Rechtsaußen Stefan Schröder (Mittelhandbruch) verzichten musste, drehte einen 6:8-Rückstand in eine 11:8-Führung. In der Folge spielte der HSV souverän, nur SG-Torhüter Dan Beutler hielt sein Team zur Halbzeit im Spiel.

Bis zum Ende eng

Nach hektischem Beginn der zweiten Hälfte lag Flensburg mit 17:16 vorn, doch in der hitzigen, aber nicht unfairen Partie konterte der HSV mit drei Toren in Serie erneut (19:17). Bis zum Ende blieb es eng. Erst als der HSV nach doppelter Unterzahl der Gastgeber mit 24:21 in Front ging, war die Entscheidung gefallen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal