Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: DHB-Team gewinnt Benefizspiel für Velyky

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bewegendes Abschiedsspiel für Velyky

14.04.2010, 10:23 Uhr | sid, t-online.de, t-online.de, sid

Handball: DHB-Team gewinnt Benefizspiel für Velyky. Die Fans wollen Oleg Velyky nicht vergessen. (Foto: dpa)

Die Fans wollen Oleg Velyky nicht vergessen. (Foto: dpa)

Emotionale Bilder auf dem Videowürfel der Color Line Arena eröffneten den Abend im Gedenken Oleg Velyky. Zu Ehren des an Hautkrebs verstorbenen 38-maligen Nationalspielers wurde ein Benefizspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft gegen Pokalsieger HSV Hamburg ausgetragen. Der Reinerlös von etwa 200.000 Euro kommt Velykys Ehefrau Kataryna und Sohn Nikita (6) zu Gute. "Danke, dass heute so viele gekommen sind. Das zeigt, dass wir alle eine große Handball-Familie sind. Es ist wichtig, dass wir was für die Liebsten von Oleg machen", begrüßte HSV-Präsident die Handball-Gemeinde. "Er war ein Mensch mit großem Herzen. Lasst uns einen schönen Abend haben." 8193 Zuschauer in der Hansestadt gaben der Partie einen würdigen Rahmen.

Ergebnis war nebensächlich

Die deutsche Nationalmannschaft gewann das Benefizspiel des im Januar Verstorbenen mit 38:29 (18:16). Dem Team von Bundestrainer Heiner Brand gelang damit der Auftakt zu einer Serie von Testspielen vor der WM-Qualifikation im Juni. "Wir wollten uns von Oleg verabschieden. Es war wichtig, dass wir ein gutes Spiel gezeigt haben", sagte Nationalspieler Oliver Roggisch. Auch Brand zeigte sich nach Abpfiff zufrieden: "Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir gut ins Spiel gefunden. Die Zuschauer haben eine schöne Begegnung gesehen." Das Ergebnis war jedoch Nebensache an diesem Abend.

Reinerlös kommt Velykys Familie zugute

Der gebürtige Ukrainer Velyky war am 23. Januar im Alter von 32 Jahren in Kiew seinem Hautkrebsleiden erlegen, das erstmals im September 2003 diagnostiziert worden war. Nach einer ersten Therapie war Velyky zunächst wieder aufs Handball-Parkett zurückgekehrt und hatte 2007 auch dem Kader der deutschen Weltmeister-Auswahl angehört, verletzungsbedingt allerdings nicht gespielt. Im März 2008 musste er sich abermals einer Operation unterziehen, um ein Jahr später noch einmal ein kurzes Comeback beim HSV zu feiern. Da der DHB und der HSV wie auch der Hallenbetreiber der Color Line Arena auf Anteile an den Einnahmen verzichteten, kommt der Reinerlös des Spiels komplett Velykys Familie zugute. Neben Velykys Ehefrau und Sohn, waren auch die Eltern und Schwiegereltern anwesend.

Kräfteverschleiß beim HSV

Beim dritten Auftritt der DHB-Auswahl seit der EM-Schmach von Österreich war Holger Glandorf mit zwölf Treffern der erfolgreichste Werfer. Auf Seiten des HSV trafen Blazenko Lackovic und Hans Lindberg (je fünf Tore) am häufigsten. Den Hamburgern war jedoch der Kräfteverschleiß der Pokal-Endrunde am vergangenen Wochenende sowie der anschließenden Siegparty anzumerken.

Kapitän Kraus sagt kurzfristig ab

Derweil hatte Kapitän Michael Kraus vom TBV Lemgo seine Teilnahme kurzfristig abgesagt. Der 26-Jährige laboriert seit längerem an Knieproblemen und wird deshalb in dieser Woche auch nicht am Test-Turnier in Norwegen teilnehmen. "Ich möchte nichts überstürzen und dem Knie genügend Zeit geben, sich komplett zu regenerieren. In den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen bin ich wieder mit von der Partie", sagte der Spielmacher.

Test für die WM-Qualifikation

Beim Bring-Cup trifft das DHB-Team zum Auftakt am Donnerstag auf Gastgeber Norwegen. Weitere Gegner des EM-Zehnten sind am Freitag Schweden und am Samstag der frühere Europameister Dänemark. Das Turnier dient der Mannschaft als Test für die Playoff-Spiele in der WM-Qualifikation im Juni gegen Griechenland. Dort will man das Ticket für Schweden 2011 lösen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal