Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: HSV bleibt auf Titelkurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburg verteidigt die Tabellenführung

08.05.2010, 23:19 Uhr | dpa, dpa

Handball: HSV bleibt auf Titelkurs. Bester Mann auf dem Spielfeld: Hamburgs Lindberg. (Foto: imago)

Bester Mann auf dem Spielfeld: Hamburgs Lindberg. (Foto: imago)

Der HSV Hamburg hält weiter Kurs auf seine erste deutsche Meisterschaft, muss sich aber harter Gegenwehr von Verfolger THW Kiel erwehren. Sechs Tage nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League verteidigte der DHB-Pokalsieger durch einen 33:24 (16:9)-Sieg bei der HSG Düsseldorf die Tabellenführung in der Bundesliga. Überragender Hamburger Akteur war Rechtsaußen Hans Lindberg (17/7). Für die Gastgeber traf vor 3187 Zuschauern Bostjan Hribar (8/2) am besten.

Titelverteidiger Kiel wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Der Champions-League-Halbfinalist siegte bei der HSG Wetzlar mit 38:26 (22:13). Filip Jicha (11/7) warf die meisten Tore für den deutschen Meister, der weiterhin einen Punkt Rückstand auf den HSV Hamburg hat. Nationalspielers Sven-Sören Christophersen (11/2) und Alois Mraz (8) waren die treffsichersten Wetzlarer.

Lemgo müht sich gegen Dormagen

Dagegen hat EHF-Pokalfinalist TBV Lemgo vor 4089 Zuschauern in der heimischen Lipperlandhalle mit Mühe eine Blamage verhindert. Nur dank eines Siebenmeter-Treffers von Mark Schmetz 22 Sekunden vor Spielschluss gewannen die Ostwestfalen gegen den Abstiegskandidaten TSV Dormagen mit 27:26 (14:15). Sebastian Preiß, Rolf Hermann und Tamas Mocsai (je 5) warfen in der umkämpften Partie die meisten Lemgoer Tore. Michiel Lochtenbergh (6/5) war der erfolgreichste Schütze für den Außenseiter.


Minden immer stärker gefährdet

Der VfL Gummersbach kam unterdessen zu einem Pflichtsieg beim Tabellenletzten GWD Minden. Der Europacup-Finalist gewann in Ostwestfalen mit 30:27 (17:14) und stürzte damit die Mindener tiefer in Abstiegsnöte. Andrian Wagner (6), Viktor Szilagyi (6) und Vedran Zrnic (6/3) waren die besten Werfer für Gummersbach, während Rene Madsen (8) für Minden die meisten Tore warf.

Melsungen mit knappem Sieg über Göppingen

Erst durch einen energischen Schlussspurt nach dem 21:22 (53.) sicherte sich Frisch Auf Göppingen einen knappen 27:24 (12:11)-Erfolg gegen MT Melsungen. Drasko Mrvaljevic (6/2) für die Gastgeber und Nenad Vuckovic (9/3) für Melsungen waren die erfolgreichsten Torschützen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Deutscher Handball-Meister
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal