Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball - Champions League: Der THW und die Magie der Kölnarena

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Magie der Arena

01.06.2010, 15:57 Uhr | t-online.de, t-online.de

Handball - Champions League: Der THW und die Magie der Kölnarena. Handball - Champions League: Der THW und die Magie der Kölnarena

"Da ist das Ding!" - Kapitän Marcus Ahlm (Mi.) feiert mit seinen Kieler Teamkollegen den Gewinn der Champions League. (Foto: dpa)

Aus Köln berichtet Nils-Thorben Hühn

"We are the Champions" von Queen dröhnte aus den Lautsprecherboxen der Kölnarena, während Kiels Kapitän Marcus Ahlm den neuen EHF-Champions-League-Pokal in die Höhe streckte, und die Weltstars aus Barcelona mit hängenden Köpfen aus der Halle schlichen. Wieder einmal bot der Kölner Veranstaltungs-Tempel ein perfektes Umfeld für "das Event der Extraklasse", wie Christian Schwarzer das Final Four nannte. Der ehemalige Nationalspieler, der schon 2007 an gleicher Stelle mit Deutschland die Weltmeisterschaft feiern konnte, prophezeite bereits vor dem Finale: "Mit diesen Fans im Rücken ist für Kiel alles möglich."

Schwarzer sollte Recht behalten. Was sich an diesem 30. Mai in Köln zutrug, hätte sich kein Hollywood-Regisseur besser ausdenken können. Die gesamte erste Hälfte dominierte der Champions-League-Rekordsieger aus Barcelona scheinbar nach Belieben und lag in der 40. Minute bereits mit sechs Toren schier uneinholbar in Front. Doch der THW steckte nie auf und spätestens nach Christian Zeitz' Ausgleichtreffer per direkt verwandeltem Freiwurf rasteten die Handball-Fans vollends aus. Auf den Rängen der mit 19.374 Zuschauern ausverkauften Arena brannte ein Jubelsturm los, der die Kieler zu einem nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg trug. "Was da abging, war einfach krass", schwärmte Kiels Linksaußen Dominik Klein über die unglaubliche Stimmung. "Das war ganz großes Kino."

"So eine Stimmung habe ich noch nie erlebt"

Sogar die Anhänger von Ciudad Real hielt es im Endspiel nicht mehr auf den Sitzen. Die Spanier hatten zuvor im Spiel um Platz drei den russischen Vertreter aus Moskau bezwungen, und verhielten sich im Finale äußerst ruhig und neutral. Aber nicht mehr in der Schlussphase - auch die Spanier wurden von der Magie der Arena ergriffen. "Es ist einfach unglaublich. So eine Stimmung habe ich noch nie erlebt", erzählte Real-Fan Adrián euphorisch. "Das Final Four sollte ab jetzt immer hier stattfinden."

EHF will Finale auch künftig als Final Four austragen

In dasselbe Horn stieß nach dem Fest in der Rheinmetropole auch Kiels Erfolgscoach Alfred Gislason: "Das war eine tolle Veranstaltung und ich finde, dass Final Four sollte immer hier in Köln auf neutralem Boden stattfinden." Nur ein neutraler Boden war die Kölnarena an diesem Abend bei bestem Willen nicht, aber das war dem Isländer egal. Selbst die Verlierer aus Barcelona lobten das großartige Publikum und EHF-Präsident Tor Lian erklärte, dass das Finale der Champions League auch in Zukunft als Final Four ausgetragen wird.

Kritik am neuen Modus von Ciudads Coach

Negative Äußerungen zu dem neuen Final-Modus gab es lediglich von Ciudads Trainer Talant Dujshebaew, der vor dem Turnier noch "von einem Meilenstein für den Handball" sprach. Davon wollte Dujshebaew nach der Halbfinalniederlage gegen Kiel aber nichts mehr wissen: "Es ist ein großer Nachteil für alle, die gegen ein deutsches Team spielen müssen. Und das Turnier kann in dieser Form eigentlich nur noch in Deutschland ausgerichtet werden."

"Viva Colonia" statt "Viva España"

Diese Ansicht teilen auch viele andere Handball-Experten. Mit dem Standort-Problem müssen sich nun die EHF-Verantwortlichen herumschlagen. In den nächsten Wochen soll bekanntgegeben werden, wo das nächste Final Four ausgerichtet wird. Nach der überwältigenden Premiere in Köln müssen sich die EHF-Funktionäre überlegen, ob das Final Four in Zukunft nicht dauerhaft in Köln stattfinden sollte. Im Real-Fanblock hieß es nach dem Schlusspfiff statt "Viva España" nur noch "Viva Colonia". Die Magie der Arena hatte wirklich jeden Zuschauer gepackt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Deutscher Handball-Meister
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal