Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Lettischer Nationaltorhüter im künstlichen Koma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Lettischer Nationaltorhüter im künstlichen Koma

11.10.2010, 14:22 Uhr | sid, sid

Lettischer Nationaltorhüter im künstlichen Koma. Raimonds Steins kämpft um sein Leben. (Foto: VfL Edewecht)

Raimonds Steins kämpft ist wieder bei Bewusstsein. (Foto: VfL Edewecht)

Handball-Zweitligist VfL Edewecht bangt um Raimonds Steins. Der lettische Nationaltorhüter liegt nach einem schweren Verkehrsunfall im künstlichen Koma. Das Ligaspiel beim TV Emsdetten wurde mit Einverständnis der Gastgeber abgesagt.

"Auch für die Verantwortlichen in Emsdetten war sofort klar, dass unter diesen Umständen der Sport eine untergeordnete Rolle spielt", hieß es auf der Edewechter Homepage. Steins war auf dem Motorrad fahrend von einem Auto erfasst worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal