Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Lettischer Nationaltorhüter aus künstlichem Koma erwacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lettischer Nationaltorhüter aus künstlichem Koma erwacht

12.10.2010, 10:51 Uhr | sid, sid

Handball: Lettischer Nationaltorhüter aus künstlichem Koma erwacht. Raimonds Steins kämpft ist wieder bei Bewusstsein. (Foto: VfL Edewecht

Raimonds Steins kämpft ist wieder bei Bewusstsein. (Foto: VfL Edewecht)

Der lettische Handball-Nationaltorhüter Raimonds Steins vom Nord-Zweitligisten VfL Edewecht ist aus dem künstlichen Koma erwacht. Nach einem Motorradunfall in der vergangenen Woche hatten die Ärzte den 26-Jährigen in den Tiefschlaf versetzt. Nach Angaben seines Klubs soll Steins nach dem Erwachen seinen Namen genannt und Lettisch gesprochen haben.

Wegen des Unglücks war die Partie von Edewecht gegen den TV Emsdetten am vergangenen Wochenende abgesagt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017