Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Lübbecke feuert seinen Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Bundesliga  

Aus für Trainer Liljestrand

26.10.2010, 21:11 Uhr | dpa, dpa

Handball: Lübbecke feuert seinen Trainer. Aus: Patrik Liljestrand ist nicht mehr Trainer in Lübbecke. (Foto: imago)

Aus: Patrik Liljestrand ist nicht mehr Trainer in Lübbecke. (Foto: imago)

Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke hat sich von Trainer Patrik Liljestrand getrennt. Wie der Tabellenvierzehnte mitteilte, sei die Entscheidung gemeinsam nach Analyse der sportlichen Lage getroffen worden. Als Interimscoach wird Teammanager Zlatko Feric fungieren.

Unter Liljestrand waren die Westfalen mit 3:13 Punkten schwach in die neue Saison gestartet. Der 44 Jahre alte Schwede hatte Lübbecke im Juli 2008 übernommen und zurück in die Bundesliga geführt. In der abgelaufenen Saison hatte der Klub Platz zehn belegt und die Pokal-Endrunde erreicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird deutscher Handball-Meister 2011?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal