Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Heiner Brand: Weltmeister stärken Bundestrainer den Rücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Nationalmannschaft  

Zuspruch für Brand nach Rücktrittsforderung

08.11.2010, 14:56 Uhr | sid, sid

Heiner Brand: Weltmeister stärken Bundestrainer den Rücken. Nach Meinung von Christian Schwarzer und Florian Kehrmann ist Heiner Brand als DHB-Coach der richtige Mann. (Foto: imago)

Nach Meinung von Christian Schwarzer und Florian Kehrmann ist Heiner Brand als DHB-Coach der richtige Mann. (Foto: imago)

Prominente Fürsprecher für Heiner Brand: Die früheren Handball-Nationalspieler Christian Schwarzer und Florian Kehrmann haben dem Bundestrainer nach den zuletzt enttäuschenden Vorstellungen der DHB-Auswahl den Rücken gestärkt. "Der Bundestrainer hat sich nicht abgenutzt, auf keinen Fall", sagte Schwarzer der "Handball-Woche". Auch für Kehrmann hat Brand "ein einmaliges Standing im Handball, in Deutschland und weltweit. Er versucht permanent, seine Mannschaft weiterzuentwickeln. Das ist gut", sagte Kehrmann.

Zuletzt hatte Ex-Nationalspieler Christian Zeitz ("Neue Besen kehren bekanntlich gut") eine Ablösung von Brand angeregt. Die deutsche Mannschaft hatte vor allem im ersten EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich (26:26) vor zwei Wochen in Göppingen eine erschreckende Vorstellung gezeigt. Zu Beginn des Jahres war der Weltmeister von 2007 bei der EM in Österreich nur auf Platz zehn gelandet. Brand ist seit dem 1. Januar 1997 Bundestrainer und hat seinen Rücktritt für 2013 angekündigt. Der 58-Jährige führte die DHB-Auswahl 2004 in Slowenien zum EM-Titel und 2007 im eigenen Land auf den WM-Thron.

Weltmeister sorgen sich um Zukunft des Handballs

Trotz der Unterstützung für Brand sorgen sich Schwarzer und Kehrmann rund zwei Monate vor der WM in Schweden (13. bis 30. Januar 2011) um den Zustand der Nationalmannschaft. "Es ist Vorsicht geboten", sagte Lemgos Rechtsaußen Kehrmann: "Wir dürfen den Kredit, den wir uns im Handball über viele Jahre aufgebaut haben, nicht verspielen." Schwarzer, inzwischen Jugend-Koordinator beim Deutschen Handballbund, schloss sich den Worten seines früheren Nationalmannschafts-Kollegen an: "Es wäre fahrlässig, den durchaus hohen Stellenwert des Handballs zu gefährden. Es muss allen klar sein, ohne die Nationalmannschaft wäre unser Sport nicht da, wo er jetzt steht", sagte Ex-Weltmeister Schwarzer, der neben seinen einstigen Kollegen Markus Baur und Martin Schwalb als Brand-Nachfolger gehandelt wird.

Sport 
THW Kiel führt Ahlen vor

Die noch sieglose HSG Ahlen-Hamm kommt gegen den Meister unter die Räder. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal