Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Champions League: THW Kiel bezwingt Rhein-Neckar Löwen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kiel behält saubere Weste in der Champions League

23.11.2010, 20:21 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Champions League: THW Kiel bezwingt Rhein-Neckar Löwen. Kiels Filip Jicha (li.) und Momir Ilic (re.) attackieren Mannheims Bjarte Myrhol (Mi.) von den Rhein-Neckar Löwen. (Foto: dpa)

Kiels Filip Jicha (li.) und Momir Ilic (re.) attackieren Mannheims Bjarte Myrhol (Mi.) von den Rhein-Neckar Löwen. (Foto: dpa)

Titelverteidiger THW Kiel hat in der Vorrunde der Handball-Champions-League den deutschen Kontrahenten Rhein-Neckar-Löwen mit 30:27 (17:9) bezwungen und bleibt damit weiter ungeschlagen. Die Kieler führen die Gruppe A mit 9:1 Punkten vor den Löwen (7:3) und dem FC Barcelona (5:5) an. Die SG Flensburg-Handewitt gewann mit 32:29 (19:15) gegen den kroatischen Rekordmeister HC Croatia Zagreb.

Mit der Partie eröffneten beide Teams ein intensives Dauer-Duell. Binnen elf Tagen spielen die Kieler und Mannheimer dreimal in Champions League und Bundesliga gegeneinander. Die erste Begegnung vor 10.250 Zuschauern in der ausverkauften Sparkassen-Arena drohte zur Demütigung für die Löwen zu werden: Nach 21 Minuten lagen die Badener 6:13 zurück und fanden gegen die hellwachen Gastgeber kein Mittel. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung des THW sogar neun Tore.

Omeyer in Top-Form

Torwart Thierry Omeyer trieb die Mannheimer mit einer Serie von Paraden zur Verzweiflung. Im Angriff der Gäste, die den Gewinn eines Titels in dieser Saison als Ziel ausgegeben haben, lief lange Zeit kaum etwas zusammen. Der deutsche Rekordmeister schloss seine Offensivaktionen dagegen gewohnt sicher aus dem Rückraum ab. Ende der der zweiten Halbzeit kamen die Einheimischen aber aus dem Rhythmus und standen nicht mehr sicher in der Abwehr. Die Rhein-Neckar Löwen nutzten die Schaltpausen beim THW und konnte so den Rückstand noch auf drei Tore reduzieren.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017