Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Champions-League: Löwen geben Sieg über Kiel aus der Hand

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kiel verteidigt die Tabellenführung

29.11.2010, 11:18 Uhr | dpa, dpa

Handball-Champions-League: Löwen geben Sieg über Kiel aus der Hand. Kiels Fernandez setzt sich gegen zwei Löwen durch. (Foto: imago)

Kiels Fernandez setzt sich gegen zwei Löwen durch. (Foto: imago)

Dank eines Treffers von Milutin Dragicevic kurz vor Schluss hat der THW Kiel den Angriff der Rhein-Neckar Löwen in der Champions League erneut abgewehrt. Der Titelverteidiger erreichte in der Mannheimer SAP-Arena trotz eines zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Rückstands noch ein 30:30 (14:18). Damit verteidigte der Deutsche Meister vor 12 000 Zuschauern mit nun zehn Punkten auch die Tabellenführung in der Vorrundengruppe A vor den Löwen (8).

Bester Werfer war der Kieler Filip Jicha mit neun Treffern. "Wir haben immer weiter an uns geglaubt und nie aufgegeben", sagte der tschechische Nationalspieler.

Wieder kein Sieg im Topduell

Damit verpassten die Löwen nach dem 27:30 im Hinspiel in Kiel und den Bundesliga-Niederlagen gegen die SG Flensburg-Handewitt und den HSV Hamburg erneut einen Sieg in einem Topduell. Dabei standen sie in der Abwehr lange Zeit sicher und setzten die Gäste, die zunächst mehrere Stammkräfte schonten, sofort unter Druck.

Torwart Omeyer hält Kiel im Spiel

Beim 10:5 von Bjarte Myrhol in der 17. Minute betrug der Vorsprung der Badener erstmals fünf Tore. Wenig später traf den THW, der noch auf den verletzten Nationalspieler Christian Zeitz verzichten musste, ein weiterer Rückschlag: Der schwedische Kreisläufer Marcus Ahlm schied mit Mittelhandbruch aus. Kurz nach der Pause musste auch Christian Sprenger (Fußverletzung) vom Feld. Erst in der Schlussphase schob sich der THW auch dank der starken Paraden von Torwart Thierry Omeyer immer näher heran und kam gegen die im Angriff nun nicht mehr treffsicheren Gastgeber noch zum gerechten Ausgleich.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal