Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Verfolger bleiben HSV Hamburg auf den Fersen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verfolger geben sich keine Blöße

26.12.2010, 19:36 Uhr | sid, sid

Verfolger bleiben HSV Hamburg auf den Fersen. Der Berliner Konrad Wilczynski (li.) überwindet Jendrik Meyer. (Foto: imago)

Der Berliner Konrad Wilczynski (li.) überwindet Jendrik Meyer. (Foto: imago)

Der HSV marschiert, aber auch die anderen Spitzenteams erledigen ihre Hausaufgaben: Das Verfolger-Trio bleibt Tabellenführer Hamburg in der Handball-Bundesliga auf den Fersen. Der Tabellenzweite Füchse Berlin (31:5) gewann am 18. Spieltag sein Heimspiel gegen den TSV Hannover-Burgdorf 36:28 (16:14) und verkürzte den Rückstand auf den Pokalsieger auf drei Punkte (Video: Wilczynski läuft gegen Hannover heiß).

Handball-Video 
Gensheimer mit Überblick

Der Linksaußen der Rhein Neckar Löwen führt die Top 5 des Spieltages an. Video

Auch Rekordmeister THW Kiel hat sich zum Auftakt der Rückrunde keine Blöße gegeben. Der stark ersatzgeschwächte Champions-League-Sieger kam bei der TSG Lu.-Friesenheim zu einem souveränen 39:29 (19:12) und bleibt als Tabellendritter mit 29:7 Punkten in Lauerstellung. Die Rhein-Neckar Löwen (28:8) sind nach einem 36:30 (21:17) gegen HBW Balingen-Weilstetten weiter Tabellenvierter.

Flensburg hat Europa im Visier

Im Kampf um die Europapokal-Plätze hat die SG Flensburg-Handewitt ein Ausrufezeichen gesetzt. Durch ein 42:22 (20:7) gegen die HSG Wetzlar konnte der Tabellensechste den Rückstand auf die fünftplatzierten Göppinger auf zwei Zähler verkürzen. Der VfL Gummersbach hat nach einer 23:28 (10:8)-Heimniederlage gegen den TBV Lemgo nun schon vier Punkte Rückstand auf Flensburg.

Schlusslicht feiert ersten Heimsieg

Im Tabellenkeller landete der DHC Rheinland einen Befreiungsschlag und beim 25:24 (13:12) gegen die TuS N-Lübbecke zudem den ersten Heimerfolg der Saison. Trotz des Sieges bleibt der DHC Schlusslicht und liegt zwei Punkte hinter der HSG Ahlen-Hamm, die beim TV Großwallstadt 24:26 (12:12) verlor. Der MT Melsungen blieb beim 29:29 (15:12) gegen den SC Magdeburg auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen und verbesserte sich auf Platz 14.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal