Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: DHB-Team testet gegen Schweden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wackelkandidaten gegen Schweden auf dem Prüfstand

02.01.2011, 16:47 Uhr | sid, sid

Handball: DHB-Team testet gegen Schweden. Silvio Heinevetter, Uwe Gensheimer und Lars Kaufmann (v.li.) stehen unter besonderer Beobachtung. (Foto: imago)

Silvio Heinevetter, Uwe Gensheimer und Lars Kaufmann (v.li.) stehen unter besonderer Beobachtung. (Foto: imago)

Die deutschen Handballer starten mit einem Länderspiel gegen Schweden in die heiße Phase der WM-Vorbereitung. Für drei Spieler wird der Traum von den Titelkämpfen in Schweden jedoch nicht in Erfüllung gehen. Bundestrainer Heiner Brand nominierte 19 Spieler in sein vorläufiges Aufgebot, doch bis zum Turnier-Auftakt der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) am 14. Januar gegen Ägypten muss er seinen Kader auf 16 Akteure reduzieren. "Da schaue ich mir die Testspiele und Trainingseinheiten genau an", sagte Brand vor der Begegnung am Montag in Hamburg. (Der WM-Kader zum Durchklicken: das sind die Kandidaten für die WM in Schweden).

Der viermalige Weltmeister Schweden dient dabei als echte Standortbestimmung. "Die Schweden sind individuell außergewöhnlich stark besetzt und haben als WM-Gastgeber natürlich hohe Ziele", sagte Brand.

Glandorf peilt schnelles Comeback an

Seit Sonntag hat Brand seine Spieler zur "kürzesten WM-Vorbereitung aller Zeiten" in Ahrensburg zusammengezogen. Der Bundestrainer blieb von Verletzungssorgen weitestgehend verschont. Einzig Rückraum-Ass Holger Glandorf vom TBV Lemgo fehlt gegen Schweden nach seiner Knie-Operation Mitte Dezember. Der Linkshänder stieß aber bereits zur Mannschaft und hat seine Teilnahme an der WM (13. bis 30. Januar) fest im Visier. Glandorf hofft auf einen Einsatz bei den abschließenden Testspielen am 7. und 8. Januar beim Olympiazweiten Island.

Dreikampf auf Linksaußen

Der interne Konkurrenzkampf groß. In Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Torsten Jansen (HSV Hamburg) und Dominik Klein (THW Kiel) stehen gleich drei Linksaußen mit internationaler Klasse im Aufgebot, nur zwei von ihnen werden die Reise am 13. Januar nach Schweden antreten.

Im linken Rückraum kämpfen hinter dem gesetzten Kapitän Pascal Hens (HSV Hamburg) der Göppinger Lars Kaufmann und der Berliner Sven-Sören Christophersen um den zweiten Platz.

Wer wird Brands Nummer eins?

Die drei Torhüter Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Johannes Bitter (HSV Hamburg) und Carsten Lichtlein (TBV Lemgo) befinden sich seit Wochen in überragender Form, eine Reihenfolge für die WM ist bisher nicht auszumachen. Auch hier wartet auf Brand eine schwierige Entscheidung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017