Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Deutsche Handballer gewinnen WM-Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Start nach Maß für das DHB-Team

14.01.2011, 18:37 Uhr | dpa, t-online.de, t-online.de, dpa

Deutsche Handballer gewinnen WM-Auftakt. Uwe Gensheimer (re.) setzt sich durch. (Foto: dpa)

Uwe Gensheimer (re.) setzt sich durch. (Foto: dpa)

Erfolgreicher WM-Auftakt für die deutsche Handball-Nationalmannschaft: Das DHB-Team bezwang im ersten Spiel der Gruppe A Ägypten mit 30:25 (15:12). Deutschland spielte nicht überragend, lag aber von Beginn an vorn. Zur Halbzeit betrug der Vorsprung nur drei Treffer, doch danach setzte sich Brands Team kontinuierlich ab. Bester Werfer war der überragende Uwe Gensheimer, der in neun Versuchen neun Tore erzielte. (Klühspies-Blog: Der Bundestrainer hat mich überrascht).

Durch den Pflichtsieg gegen die vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Jörn-Uwe Lommel trainierten Ägypter verschaffte sich die DHB-Auswahl in der Hammergruppe eine gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf. Nächster Gegner am Sonntag ist Außenseiter Bahrain. Danach warten mit Ex-Weltmeister Spanien, Titelverteidiger Frankreich und Afrikameister Tunesien aber noch ganz dicke Brocken. Nur die ersten drei Teams ziehen in die Hauptrunde ein.

"Es war sehr wichtig, dass wir hier mit einem guten Start ins Turnier kommen und uns dadurch ein bisschen Sicherheit holen", sagte Gensheimer. Bundestrainer Heiner Brand zeigte sich zufrieden: "Wenn man von den letzten fünf Minuten absieht, war das sehr eine konzentrierte Leistung von unserer Seite. Wir haben die Ägypter schlechter aussehen lassen, als sie tatsächlich sind", sagte Brand.

Gute Abwehr, starker Gensheimer

Vor rund 2000 Zuschauern erwischte die deutsche Mannschaft in Lund zwar einen guten Start und lag durch zwei Gensheimer-Tore schnell mit 2:0 in Führung, doch in der Folge war besonders im Angriff Nervosität zu spüren. Einige Angriffe wurden gegen die offensive Abwehr zu überhastet abgeschlossen, zudem gab es einige technische Fehler und Ballverluste. So kam Ägypten nach zwölf Minuten zum Ausgleich (5:5). Doch dank einer ordentlichen Leistung in der 6:0-Abwehr, eines guten Berliner Torhüters Silvio Heinevetter und Gensheimer zog Deutschland wieder davon.

Mit drei Toren in Folge warf Gensheimer eine 8:5-Führung heraus (15.). Das Spiel der deutschen Mannschaft gewann in der Folge etwas mehr an Sicherheit, zudem leisteten sich auch die Ägypter im Angriff leichte Ballverluste und Fehlwürfe. Beim 11:7 (22.) betrug der Vorsprung des EM-Zehnten erstmals vier Tore.

Brand experimentiert am Ende

In der zweiten Halbzeit hatte die DHB-Auswahl das Spiel im Griff, ohne dabei fehlerlos zu agieren. Für den ersten Fünf-Tore-Vorsprung sorgte beim 20:15 erneut Gensheimer in der 40. Minute. Als der extra dafür eingewechselte Torhüter Johannes Bitter einen Siebenmeter hielt und sein Teamkollege Michael Kraus im Gegenzug zum 21:15 traf, war eine Vorentscheidung gefallen. Brand gab danach auch den Akteuren von der Bank Spielpraxis.

Anzeige

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017